Fußball-Relegation Reserve von Holzheim holt sich den Aufstieg im Nachsitzen

Rhein-Kreis · Es war klar, dass der HSG im entscheidenden Spiel in Weißenberg ein Unentschieden zum Sprung in die Kreisliga B reichen würde. Bis es soweit war, wurde es aber noch mal richtig spannend.

Hakan Günday ist Trainer der HSG-Reserve.

Hakan Günday ist Trainer der HSG-Reserve.

Foto: FuPa

Nun ist die Fußballsaison aus heimischer Sicht endgültig Geschichte. Die letzten Entscheidungen sind gefallen. Sowohl in der niedrigsten als auch in der höchsten Spielklasse mit Beteiligung aus dem Fußballkreis Grevenbroich/Neuss.

Vierter Aufsteiger aus den drei C-Kreisligen ist demnach die Reserve der Holzheimer SG, die die Relegation der drei Vizemeister für sich entschied und damit den Sprung in die B-Liga schafft. Ehe es soweit war, machten es die Holzheimer im entscheidenden Match bei der SVG Weißenberg III aber noch mal richtig spannend. Nachdem beide Teams ihr erstes Spiel gegen den 1. FC Grevenbroich-Süd deutlich gewonnen hatten (Weißenberg 5:0, Holzheim 6:0), stand fest, dass der HSG wegen des mehr geschossenen Tores ein Unentschieden reichen würde. Zunächst waren es aber die Gastgeber, die durch Justin Struttmann 1:0 (18.) in Führung gingen. Allerdings gelang den Holzheimern durch Neshwan Berjas Khudaida noch vor der Pause der Ausgleich (31.). Ganz wichtig war dann das 2:1 (70.) für die HSG durch Jonas Ouass, doch die Weißenberger blieben dran und schöpften nach dem 2:2-Ausgleich (80.) von Arnas Popp Hoffnung. Doch die Mannschaft von Trainer Hakan Günday rettete das Ergebnis ins Ziel. „Jungs ihr seid das Team, die Einheit und der Erfolg. Ihr könnt unheimlich Stolz auf die super Arbeit der letzten zwei Jahre sein“, meinte Günday bei Instagram.

In der Landesliga ging die Saison für Kapellen, Holzheim und Jüchen zwar nicht in die Verlängerung, worüber sich insbesondere der SCK nach der knapp verpassten Vizemeisterschaft ärgerte, doch nun steht fest, dass sie es weiter mit Fortuna Dilkrath zu tun bekommen. Die Truppe aus Schwalmtal verlor zwar am Sonntag das entscheidende Spiel der Abstiegsrelegation bei der SGE Bedburg-Hau mit 1:2, da sie aber das Hinspiel mit 3:1 gewonnen hatte, ist der Klassenverbleib perfekt.