1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Motorsport: Rennboot-Pilotin sprüht vor Elan

Motorsport : Rennboot-Pilotin sprüht vor Elan

Nur noch zwei Tage sind es für Simone Schuft bis zum großen Auftritt. Am Samstag erfolgt vor der Seine-Insel Ile Lacroix der Startschuss zum legendären 24-Stunden-Rennen von Rouen. Die wilde Rundenjagd mit den 225 PS starken und gut 125 Stundenkilometer schnellen Rennbooten ist für die Neusserin gleich in doppelter Hinsicht eine Premiere: Sie geht zum ersten Mal in einem Wettbewerb der Formel 2 an den Start, und das in einem Katamaran, den sie bislang nur in Trockenübungen kennengelernt hat. Denn ein Defekt am Motor hatte an den beiden vergangenen Wochenenden den Sprung ins Wasser verhindert.

"Somit bleibt nur das offizielle Renntraining am Morgen vor der Veranstaltung", sagt die 36-Jährige fröhlich. Da inzwischen ein neuer Motor beschafft und montiert ist, steht für die Pilotin nämlich fest: "Wir haben ein starkes und schnelles Boot, mit dem auch eine sehr gute Platzierung möglich ist. Ich bin mir eigentlich fast sicher, dass es am Sonntag was zu feiern gibt." Ihre Kollegen im französischen Team Neptune Inshore sind Yvonne Koenig (neben Schuft die einzige Deutsche in Rouen) sowie die Franzosen Stephane Octau und Matt Manchon. sit

(NGZ)