1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Renate Erhart weiter an der Glehner CDU-Spitze

Korschenbroich : Renate Erhart weiter an der Glehner CDU-Spitze

Nach einer Gedenkminute für die Opfer in Japan fiel es den Mitgliedern des CDU-Ortsverbandes Glehn um Renate Erhart (68) schwer, zur geplanten Tagesordnung überzugehen. Die Vorsitzende berichtete über die Aktionen im vergangenen Jahr, bei denen vor allem die Zusammenarbeit mit den Bürgern und Vereinen im Vordergrund gestanden habe.

Das große Thema, sowohl im vergangenen als auch im laufenden Jahr sei die Wohnumfeldverbesserung entlang der Kreisstraßen 4 und 8 in Glehn. "Dort sind unter anderem Radwege und Überquerungshilfen geplant", sagte Erhart. Sie verriet, dass eine große Baumaßnahme bevorstehe, die sich aber für den Ort lohne. "Das Tiefbauamt des Rhein-Kreises Neuss will versuchen, diese Baumaßnahme bis zum Glehner Schützenfest am ersten September-Wochenende beendet zu haben", unterstrich die Vorsitzende: "Das ist das Großereignis im Ort."

Bei der Mitgliederversammlung standen vor allem die Vorstandswahlen im Mittelpunkt. Offensichtlich sind die Glehner Christdemokraten mit ihrem Führungsgremium einverstanden. Denn Renate Erhart und ihre Stellvertreter Ellen Wappenschmidt-Krommus sowie Rudolf Schröder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Kassierer des Ortsverbandes bleibt Jürgen Mockel, seine Stellvertretung übernimmt Irmgard Maderecker. Christoph Höltmann ist weiterhin Schriftführer, als Beisitzer fungieren Christiane Schlewe, Maria-Theresia Wenner, Harald Liske, Willi Domröse, Peter Heider. Neu im Amt sind Christian Klein, Fabian Schröer und Matthias Kluth. Eine besondere Auszeichnung wurde Wolfgang Wappenschmidt zuteil, der seit 40 Jahren Mitglied der Glehner Union ist.

Zu Gast waren Lutz Lienenkämper MdL und Ansgar Heveling MdB mit Berichten aus Düsseldorf und Berlin. Die beiden Politiker gingen zudem auf die aktuellen Entwicklungen und die Lage in Japan und Libyen ein.

(NGZ)