1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Reitsport: RV Uedesheim-Stüttgen richtet Kreismeisterschaften aus

Reitsport : Monatelangen Stillstand beenden

RV Uedesheim-Stüttgen richtet Kreismeisterschaften in Dressur und Springen aus.

(NGZ) Nach Monaten des fast völligen Stillstands endlich wieder Action. Im vergangenen Jahr waren die Kreismeisterschaften in Dressur und Springen der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen, doch seit Freitag geht es wieder um Titel, und zwar im Rahmen des vom Reitverein Uedesheim-Stüttgen ausgerichteten Turniers auf Gut Neuwahlscheid an der Macherscheider Straße.

Das Organisationsteams des Vereins hat sich sehr gut auf die derzeitige Situation eingestellt. Nach der langen Durststrecke stürzen sich natürlich alle auf die wenigen Turniere, die tatsächlich stattfinden können. Um ihnen die Teilnahme in Uedesheim zu ermöglichen, gibt es für die gängigen Prüfungen keine Startplatzbegrenzungen. Damit die vielen Nennungen nicht den Zeitplan sprengen,  sind Einladungen nur sehr eingeschränkt ausgesprochen worden. Der RV Uedesheim-Stüttgen bleibt derweil auch nach einjähriger Pause bei seinem bewährten Programm: Die zwei S-Springen waren bundesweit ausgeschrieben und die Starter in Klasse S sind auch in allen anderen Springprüfungen zugelassen. Highlight ist das „Uedesheimer Derby“ am Samstagabend ab 19 Uhr, ein Zeitspringen der Klasse S über Gräben und Wälle, für das sich die Springreiter in zwei Prüfungen qualifizieren müssen. Und auch der „Große Preis“ am Sonntag (15.30 Uhr), mit einem Gewinngeld von 1500 Euro, dürfte Qualität anlocken.Die Dressurreiter freuten sich über eine besondere Geste des Vereins: Da es bisher wenig Startmöglichkeiten für die Lektionskünstler gab, hatten die Organisatoren zwei zusätzliche Prüfungen im Angebot: Bereits am Freitag gibt es eine L-Trense und eine M-Dressur.

  • Luca Elina Gartmann (PSV Klitzenhof) mit
    Reiten : PSV Klitzenhof spendet für Flutopfer
  • Björn Notling beim Richtfest der Pfederklinik
    Ehemaliger Tiermediziner der Deutschen Reiter-Equipen : Leiter der Pferdeklinik Leichlingen stirbt mit 60 Jahren
  • Patzer in der Dressur: Julia Krajewski.
    Patzer in der Dressur : Vielseitigkeitsteam nach dem ersten Tag vorerst auf Platz fünf

„Wir freuen uns sehr, dass wir nach einem Jahr Pause wieder Kreismeisterschaften anbieten können“, sagt Axel Hebmüller, Präsident des Kreis-Pferdesportverbandes Neuss. Er kommt direkt aus dem Urlaub auf Mallorca nach Uedesheim.