1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Radsportler Jakob Lawrenz vom VfR Büttgen feiert zwei Siege

Radsport : VfR-Radsportler Jakob Lawrenz feiert zwei Siege

Der Nachwuchsmann des VfR Büttgen hat sowohl in Köln als auch in Frankfurt die Nase vorn – einmal auf der Bahn und einmal auf der Straße.

(sit) Es ist vollbracht: Beim letzten Omnium-Wettbewerb des Jahres im Kölner Albert-Richter-Radstadion feierte Nachwuchs-Radsportler Jakob Lawrenz vom VfR Büttgen in der Altersklasse U17 seinen ersten Sieg. Vereinskollege Julius Klein verpasste das Podest als Vierter nur knapp. Das gelang kurz darauf dem Büttgener Felix Happke als Dritter im Dernyrennen der Männer (Elite). Besser lief es für Julius Klein beim Sauerländer Bergpreis in Wentholthausen mit dem zweiten Platz. Kilian Schmitz, jüngster, aber überaus erfolgreicher Rennsportler des VfR, ging in der Altersklasse U11 im Rahmenprogramm des Radklassikers Eschborn-Frankfurt an den Start. Im 14 Kilometer langen Rennen kam es am Ende auf den Schlussspurt an. Auf der Zielgeraden hatte der Büttgener die schnellsten Beine und setzte sich gegen einen Konkurrenten aus Köln durch. Damit feierte Schmitz schon seinen 13. Saisonsieg.

Dass die starke Platzierung von Jakob Lawrenz in der männlichen U17 keine Eintagsfliege war, zeigte der Büttgener auch in Eschborn. Im Schlussspurt nach 35 Rennkilometern wusste er sich gegen starke Konkurrenz zu behaupten und brachte damit den zweiten Sieg in Folge aufs Tableau – diesmal eben auf der Straße. Knapp am Siegertreppchen vorbei fuhr Moritz Mauss bei den Schülern U15 im sächsischen Oschersleben. Mit Rang vier konnte der Büttgener Nachwuchsmann dennoch ganz zufrieden sein. Und ein paar Chancen bieten sich ihm gegen Ende der Saison ja noch, um den ersehnten Satz auf das Podest doch noch zu schaffen.