1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Radsport: Thurau spurtet auf Rang sechs

Lokalsport : Radsport: Thurau spurtet auf Rang sechs

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen waren die beim VfR Büttgen ausgebildeten Radsport-Talente Dominik Bauer und Sven Thurau mit ihrem Dauner D&DQ Akkon ProCycling Team im Einsatz.

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen waren die beim VfR Büttgen ausgebildeten Radsport-Talente Dominik Bauer und Sven Thurau mit ihrem Dauner D&DQ Akkon ProCycling Team im Einsatz.

Zunächst stand im niederländischen Meerkerk das mit knapp 200 Fahrern besetzte Arno Wallard Memorial Race der Kategorie 1.2 (UCI) über 185 Kilometer auf dem Programm. Auf schmalen Straßen ging es dabei mitten durch die Poldergebiete der Provinz Zuid-Holland. Nach vielen Attacken des von Beginn an lebhaften Rennens setzten sich schließlich vier Fahrer entscheidend ab, den Sieg sicherte sich Joshua Huppertz vom Team Lotto Kern-Haus. Sven Thurau, zurückgeworfen durch einen Sturz direkt vor ihm, musste sich erst wieder ans Feld herankämpfen und belegte den 33. Platz. Bemerkenswert: Für das Fahrefeld stand am Ende eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 47 Stundenkilometern zu Buche. Am Tag darauf stellten sich die beiden Ex-Büttgener im Rennen "Rund in Fischeln" der Konkurrenz. Sie gingen im Wettbewerb der KT/A/B Klasse über 83 Kilometer an den Start. Obwohl diesmal nur zu dritt angetretenen - zu Bauer und Thurau hatte sich noch Alexander Küsters gesellt -, parierte das Dauner Cycling Team zunächst alle Attacken. Küsters vermochte sich in einer Gruppe von sechs Fahrern vom Feld zu lösen und einen Vorsprung von rund einer halben Runde herauszufahren. Etwa 30 Runden vor Schluss bildete sich eine dreiköpfige Führungsgruppe, die den Sieg unter sich ausmachte. Küsters wurde 15 Runden vor dem Ende vom Feld geschluckt, dessen Sprint Thurau auf Rang drei und als Gesamtsechster beendete.

Weiter geht es für die beiden ehemaligen Büttgener bereits am Wochenende, wenn sie mit ihrem Team bei "Rund um Düren" den Bundesliga-Auftakt bestreiten. Am 1. Mai wartet Eschborn-Frankfurt.

(sit)