Lokalsport: Radsport: "Pink Ladies" des VfR Büttgen schlagen zu

Lokalsport : Radsport: "Pink Ladies" des VfR Büttgen schlagen zu

Sie nennen sich selber nur "Pink Ladies" und präsentieren sich seit einiger Zeit äußerst erfolgreich: Die Nachwuchs-Radsportlerinnen des VfR Büttgen landeten auch bei den NRW-Landesverbandsmeisterschaften in Werne ganz vorne.

Auf dem abwechslungsreichen Rundkurs über 4,7 Kilometer fehlte es an nichts, drei U17-Fahrerinnen des VfR machten dabei die Entscheidung unter sich aus: Johanna Gref, Marlene Clevers und Martha Wiemers fuhren vorneweg. Gemeinsam mit der U19-Konkurrenz, die einige Runden mehr zu absolvieren hatte, bewegte sich das Feld mit hohem Tempo, sämtliche Ausreißversuche wurden geschluckt. Nachdem es lange Zeit so aussah, als würden Gref und Cleves um den Sieg sprinten, stellte Wiemers die Rangfolge im letzten Rennabschnitt auf den Kopf, als sie sich am letzten Anstieg im entscheidenden Moment vom Feld absetzte. Cleves und Gref landeten dahinter und sorgten auf dem Treppchen für ein "harmonisches Gesamtbild in Pink", wie der beim VfR für die Pressearbeit zuständige Thomas Wiemers fand.

Derweil sicherte sich U13-Fahrer Julius Klein nach erfolgreichem Schlusssprint gegen zwei Konkurrenten ebenfalls den Sieg. In der U11 schaffte es Franziska Minten auf den zweiten Platz, Maya Schmitz fuhr als fünfte über die Ziellinie.

(pas-)