Radsport: Nils Schomber DM-Dritter in Einerverfolgung

Radsport: DM: Schomber auf Platz drei in der Einerverfolgung

Bei den Deutschen Bahnradmeisterschaften in Dudenhofen hat Nils Schomber mit seinem Team Heizomat rad-net.de einen Dreifacherfolg gefeiert: Der beim VfR Büttgen ausgebildete Neusser belegte in der Einerverfolgung über 4000 Meter hinter Domenic Weinstein und Felix Groß den dritten Platz.

In der Qualifikation war Schomber in 4:29,904 Sekunden nur die viertschnellste Zeit gefahren, vermochte sich jedoch zu steigern und setzte sich im kleinen Finale gegen Justin Wolf (RSV Unna) durch. Um den Titel fuhren in Vorjahressieger Domenic Weinstein (23) und Nachwuchsmann Felix Groß (19) zwei Athleten, die Bundestrainer Sven Meyer schon im Vorfeld im Finale erwartet hatte. Groß schloss zunächst bis auf zehn Meter zu seinem Teamkollegen auf, als Weinstein aber das Tempo erhöhte, war die Entscheidung gefallen.  Im Ziel sagte der Titelverteidiger: „Ich wusste, dass er keine Chance hat, wenn ich aufziehe.“ In der Mannschaftsverfolgung ist das Team Heizomat rad-net.de mit zwei Mannschaften am Start: Jasper Frahm, Felix Groß, Leif Lampater und Lucas Liß bilden eine Formation, Nils Schomber, Maximilian Beyer, Leon Rohde und Domenic Weinstein die andere.