Skaterhockey-Bundesliga : Primus bei den Crash Eagles zu Gast

Der TV Augsburg reist mit der Empfehlung von drei Siegen an. Die Gastgeber benötigen am Samstag in der Stadtparkhalle dringend einen Sieg auf dem Weg in die Play-offs.

Der TV Augsburg kommt am Samstag in der Skaterhockey-Bundesliga mit der Empfehlung von drei Siegen aus drei Spielen nach Kaarst. Darunter auch der knappe Auftaktsieg daheim gegen die Crash Eagles. Alle Erfolge feierte der Tabellenführer übrigens bislang in heimischer Halle, jetzt müssen die bayerischen Schwaben ihre Stärke auch auswärts unter Beweis stellen.

Die Gastgeber werden jedenfalls alles dafür tun, damit es nicht so kommt, denn sie brauchen einen Sieg, um die Play-off-Ränge zu erklimmen. In der Gruppe ist jedes Spiel enorm wichtig, da vier Mannschaften für die ersten beiden Plätze in Frage kommen. Köln, Krefeld, Kaarst und aktuell vorneweg Augsburg sind die Kandidaten. In Augsburg wurde 2021 der nötige Generationswechsel eingeleitet, denn aus dem Meisterteam von 2012 sind nur noch Simon Arzt, Stefan Gläsel und Maximilian Nies mit an Bord. Die Adler können wieder auf Thimo Dietrich zählen und auch der in Düsseldorf fehlende Felix Wuschech ist mit von der Partie. In der Offensive überzeugten die Adler bisher (36 Tore), doch im Abwehrverhalten besteht noch Optimierungsbedarf. 33 Gegentore (8,25 pro Spiel) sind zu viel. Gegen Krefeld stimmte die Rückwärtsbewegung, in Düsseldorf herrschte oft zu große Nachlässigkeit. Gegen konterstarke Augsburger muss die Defensive besser stehen, wenn es den nächsten Heimsieg geben soll. Für die Stimmung beim anschließenden Mannschaftsabend wäre der sicher zuträglich.