1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Premiere: DJK Holzbüttgen wählt Tobias Müller online zum Vorsitzenden

DJK Holzbüttgen : Mitglieder wählen Tobias Müller online zum Vorsitzenden

Der 30-jährige folgt auf Christa Horn, die nach 21 Jahren an der Spitze des Vereins nicht mehr antrat und zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Auch mit 60 ist man noch nicht zu alt für eine Premiere: Coronabedingt bat die DJK Holzbüttgen die von den acht Abteilungen entsandten Delegierten des 1300 Mitglieder starken Sportvereins zum ersten Mal in ihrer seit 1961 fortgeschriebenen Geschichte per Videokonferenz zur Jahreshauptversammlung. In deren Mittelpunkt standen natürlich die Wahlen der Führungsmannschaft:

Zum neuen Vorsitzenden wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Tobias Müller gewählt. Der 30-jährige löste Christa Horn ab, die nach 21 Jahren an der Spitze des Vereins nicht mehr antrat, sich jedoch glücklich zeigte, „dass wir im letzten Jahr meiner Amtszeit mit der Erneuerung des Kraft- und Fitnessraums, dem Bau eines neuen sechsten Tennisplatzes mit Flutlicht sowie der Renovierung der übrigen Plätze einige wichtige Projekte abschließen konnten.“ Die Posten der stellvertretenden Vorsitzenden übernahmen Winfried Graf und Dennis Hein, in allen anderen Positionen an der Vereinsspitze bestätigten die Delegierten die bisherigen Amtsinhaber.

Zur Sprache kamen selbstverständlich auch die mit dem Lockdown verbundenen Schwierigkeiten. „In allen Abteilungsberichten wurden die erheblichen Einschränkungen des Sportbetriebs thematisiert, von denen naturgemäß die ausschließlich in der Halle zu betreibenden Sportarten besonders stark betroffen sind“, sagte Müller, stellte aber erleichtert fest: „Bislang halten die Mitglieder der DJK ihrem Verein weitgehend die Treue. „Während ‘Draußen-Sportarten’ wie Tennis im vergangenen Jahr einen leichten Mitgliederzuwachs verzeichnen konnten, gab es bei Sportarten wie Tischtennis, die von geschlossenen Hallen stark betroffen waren und noch immer sind, einige Austritte“, ergänzte der im Klub für die Pressearbeit zuständige Georg Schröder. Darüber hinaus verkündete der neue Vorsitzende wichtige, das Vereinsleben betreffende Entscheidungen: „Das Klubhaus der Tennisabteilung werden wir in diesem Jahr in Angriff nehmen und sanieren, dies ist durch die Unterstützung vom Land mit der Aktion ‘Moderne Sportstätten 2022’ möglich. Ebenfalls müssen wir uns über die Sanierung der Sanitär- und Heizungsanlage im Vereinsheim Gedanken machen. Hierzu werden wir das Gespräch mit der Stadt Kaarst suchen, da das Vereinsheim sich in einem Gebäude der Stadt befindet.“

Zum Abschluss ernannten die Delegierten Christa Horn und den langjährigen Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung, Stefan Vollmert, zu Ehrenmitgliedern. -sit