Fußball : Pokalspiel in Amern als Testlauf

Das Spiel der ersten Runde im Niederrheinpokal beim Landesligisten VSF Amern nutzte der SC Kapellen, um einige Kicker unter Wettkampfpraxis zu sichten. So kamen beim 0:2 (Halbzeit 0:0) in Nail Mazlumovski (vom 1. FC Mönchengladbach) und Ermias Ghebrewedhin (VfB Hilden) auch zwei gerade erst verpflichtete Youngster zum Einsatz. "Sie haben die Chance, sich bei uns zu beweisen", erklärte Trainer Markus Anfang.

In der Startformation der Gäste standen zudem der in der Liga noch gesperrte David Dygacz (keine Freigabe vom TuS Grevenbroich) und Thivaskar Pharathithasan. "Wir haben eben nicht viele Möglichkeiten, unsere jungen Spieler an dieses Spielniveau heranzuführen", begründete Anfang.

Maximilian Kapell schoss Amern in Führung (50.), Michel Busen (80.) besorgte per Foulelfmeter das 2:0. Oliver Seibert, der im Tor Stammkeeper Stefan Offermann ersetzte, war kurz zuvor nach einem Gerangel mit Dominik Kleinen vom Platz geflogen.

(NGZ/rl)