Lokalsport: Philipp Dreis sprintet auf den dritten Platz

Lokalsport: Philipp Dreis sprintet auf den dritten Platz

Bärenstarker Auftritt der Büttgener Radsporttalente beim "Großen Preis der Stadt Ahrweiler".

Gut gearbeitet haben die Radsporttalente des VfR Büttgen im Winter, denn zu Saisonbeginn zeigte sich das im "Großen Preis der Stadt Ahrweiler" aktive Team schon in bestechender Form.

Sogar gleich aufs Siegertreppchen brachte es im Rundstreckenrennen der Altersklasse U19 über 36 Kilometer Philipp Dreis. Der mit dem ROSE Team NRW in der Junioren-Bundesliga fahrende Büttgener lieferte sich hinter dem früh enteilten Lennart Jung (Schöneberger RV) auf der Zielgeraden ein enges Sprintduell mit Alexander Ernst ( RSC Rheinbach) um Rang zwei. Obwohl er sich am Ende knapp geschlagen geben musste, bestätigte er mit dem dritten Platz sein starkes Ergebnis in Düren-Merken (5.).

  • Radsport : Davian Lousee fährt auf Platz drei

In der Altersklasse U17 fuhr Yannick Schmidt für Büttgen mit Rang acht eine Top-Ten-Platzierung heraus. Auf dem 1,2 Kilometer langen Rundkurs (30 Kilometer insgesamt) riss das Feld durch zahlreiche Attacken schnell auseinander. Hinter dem Führungsquartett fand Yannick Schmidt Anschluss an eine siebenköpfige Verfolgergruppe. Florian Dreis schlug sich lange als Einzelkämpfer durch, heftete sich dann an die von hinten auffahrende Spitzengruppe. Als diese auch die Gruppe um seinen Teamkollegen Yannick Schmidt überrundete und das Rennen damit für alle anderen Fahrer beendet war, blieb ihm Rang elf. Als tempofest erwies sich in der Altersklasse U15 Martha Wiemers. Sie ließ sich im von Beginn an schnellen Rennen über 16 Kilometer nie abschütteln und schloss ihren ersten Einsatz auf der Straße in dieser Saison hinter Sina Temmen (Radschläger Düsseldorf) als zweitbeste Jugendliche auf Rang zwölf ab.

Sein Debüt auf der Straße feierte der gerade erst zum VfR Büttgen gewechselte Julius Klein. In der Altersklasse U13 behauptete sich der Schüler nach anfänglicher Nervosität stets im Spitzenfeld und raste in der Bade- und Rotweinstadt nach zwölf Kilometern als starker Siebter über den Zielstrich.

(sit)
Mehr von RP ONLINE