1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Pescher Schützen prämieren goldene Klompen

Korschenbroich : Pescher Schützen prämieren goldene Klompen

Bei schönstem Wetter und angenehmen Temperaturen ging das Schützenfest der St. Donatus-Bruderschaft am Montag in die dritte Runde. Neben dem ökumenischen Gottesdienst und dem anschließenden Umzug durch den Ort, stand der Klompenball im Festzelt auf dem Programm. Die Stimmung war ausgelassen und das Zelt gut besucht.

Zu den Klängen der Band "Different Colours" präsentierten sechs Klompengruppen ihre ausgefallenen Holzschuhwerke. Auf dem ersten Platz landeten die Schürzenjäger, der Königszug des vergangenen Jahres. Sie trugen goldene Klompen, auf denen der Verlauf eines Schützenjahres zu sehen war. So konnte unter anderem der Vogelschuss, das Maiensetzen und der Tanz in den Mai in Miniaturausgabe bewundert werden.

Den zweiten Platz belegten die Damen der "Strüesblome". Seit August bastelten sie an ihren außergewöhnlichen Holzschuhen. Ihr Thema war die 750-Jahr-Feier, welche den Peschern im kommenden Jahr bevorsteht. In mühevoller Kleinarbeit wurde die Entstehung des Stadtteils nachgebaut. Vom Verein über Schulen und dem Kindergarten bis hin zur Kleingartenanlage und der Bruderschaft, war alles vertreten, was den Ort Pesch ausmacht. "Die Püppchen sind alle handgefertigt", so Brigitte Danners von den Strüesblome stolz.

Auf dem dritten Platz kamen die "Jong-Strüesblome". Sie thematisierten auf ihren Klompen den Vogelschuss. Unter dem Motto "Vogelschuss: Mer hann noch imma enne jefonge" stellten sie die Suche nach einem geeigneten Schützenkönig dar. Die Klompengruppe des amtierenden Schützenkönigs Andreas Kuczera ging hingegen leer aus. Sie hatten den geografischen Mittelpunkt Pesch auf ihrem Schuhwerk thematisiert. Heute um 14.30 Uhr wird beim Vogelschuss der neue Schützenkönig ermittelt.

(NGZ/rl/url)