Korschenbroich: Paschold mit „People in XXL“

Korschenbroich : Paschold mit „People in XXL“

Liedberg/Herrenshoff Während ihre erwachsenen Schülerinnen und Schüler am Wochenende ihre Arbeiten im Liedberger Sandbauernhof präsentierten, beteiligte sich Carola Paschold an der Kunstpunkte-Aktion und öffnete ihr Atelier in Herrenshoff.

Liedberg/Herrenshoff Während ihre erwachsenen Schülerinnen und Schüler am Wochenende ihre Arbeiten im Liedberger Sandbauernhof präsentierten, beteiligte sich Carola Paschold an der Kunstpunkte-Aktion und öffnete ihr Atelier in Herrenshoff.

Die Ausstellung im Sandbauernhof hat Tradition: Im jährlichen Wechsel zeigen dort Kinder und Erwachsene, was sie in der Freien Kunstschule Korschenbroich von Carola Paschold gelernt haben. Dieses Mal waren die Erwachsenen an der Reihe. Karl-Heinz Reugels, einer der 17 Ausstellenden, fühlt sich bei Carola Paschold bestens aufgehoben, um sein künstlerisches Talent entfalten zu können: "Ich bin mit dem Unterricht äußerst zufrieden. Die Freie Kunstschule Korschenbroich, die jetzt zehn Jahre existiert, ist nicht nur die älteste, sie zählt auch zu den führenden Malschulen in der Umgebung."

Ein Blick auf die Stellwände zeigte, dass auch die Lehrerin mit ihren Schülern wirklich zufrieden sein kann. Karl-Heinz Reugels beispielsweise zeigt Südfrankreich-Impressionen in Form von zarten, sehr detailreichen Aquarellen. Landschaft in Verbindung mit Architektur ist sein Ding.

Isabella Rühlemann aus Korschenbroich ist erst seit Herbst 2006 mit dabei, aber ihre Arbeiten können sich durchaus sehen lassen. Ein und dasselbe Motiv zeigte sie jetzt in Bleistift, als Federzeichnung, mit Buntstift gemalt und als Aquarell.

Sehr plakativ: Die Pumps und die Damenhandtasche von Ursula Ostermann aus Mönchengladbach. Jasmin Deling ist seit 2004 dabei und ist zurzeit auf dem Weg, sich vom Gegenständlichen mehr und mehr zu lösen. "Ohne Frau Paschold hätte ich mich nie so entwickelt, der Unterricht ist sehr professionell", lobt die Liedbergerin.

Brigitte Pufahl aus Kleinenbroich zeigte im Sandbauernhof eine breite Palette vom lieblichen Dompfaff bis hin zum muskulösen Männerkörper.

In Herrenshoff bei Carola Paschold schauten sich Interessierte in ihrem Atelier um. Die Wände im Wohnzimmer sind bedeckt von "People XXL": Diese großformatigen Porträts im Pop-Art-Stil sind zum Teil mit dünnem Pinsel gemalt. Die Provence-Arbeiten, die lange Jahre so typisch waren für Carola Paschold, wurden ins Souterrain verbannt.

Ist dieser Zyklus abgeschlossen? "Das würde ich nicht sagen", erklärt Carola Paschold gegenüber der NGZ. Ganz im Stile der "People in XXL" - diese Bilder fertigt die Künstlerin auch im Auftrag, als Vorlage benötigt sie ein Porträtfoto - die Serie "That's me" mit den Marilyn-Monroe-Porträts. Eine ganz neue Carola Paschold gab es im Souterrain zu entdecken: Dort war eine Fotoserie "Südfrankreich" zu sehen. Die meisten Fotos waren geprägt von dem Kontrast aus mediterraner Landschaft und einer Architektur, die den Charme des Morbiden verströmt. Am 9. September, 15 Uhr, wird übrigens eine Einzelausstellung von Carola Paschold eröffnet, und zwar im "Raum für Kunst und Kommunikation", Sophienstraße 29 in Mönchengladbach.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE