Korschenbroich : Ortskern zieht Kaufleute an

Für den Handel ist Korschenbroichs Ortskern eine gute Adresse. Bürgermeister Dick und City-Ring-Vorsitzender Kamper sprechen von einer "positiven Entwicklung". Sorge bereiten hingegen die Leerstände im Hannen-Center.

Innerhalb von vier Wochen eröffneten mit Optik Huppertz, dem Kinderladen "Engel und Bengel", dem Fahrradladen "Sattelfest" und dem Goldankauf "Schmuck mit Vergangenheit" vier Geschäfte im historischen Ortskern. "Korschenbroich hat was", darin sind sich alle einige. Für Wirtschaftsförderin Stefanie Bössem ist das positive Echo nicht neu. Für sie könnte es zwischen der Steinstraße und der Sebastianusstraße noch mehr kleine Ladenlokale geben: "Anfragen erreichen mich ständig."

Für Bürgermeister Heinz Josef Dick ist die Entwicklung positiv. Die Lage rund um die Kirche beschreibt der Verwaltungschef als "sehr attraktiv". Allerdings sieht Dick auch die Leerstände im angrenzenden Hannen-Center durch die überraschende Schlecker-Insolvenz: "Das bedauere ich für die Eigentümerin, die Ziag, sehr." Dick hofft auf eine baldige Wiedervermietung: "Da sind schließlich Profis am Werk. Sie wissen, was Sie tun." City-Ring-Vorsitzender Christoph Kamper begrüßt den Trend: "Korschenbroich ist eine aufstrebende Stadt. Wir müssen alle etwas tun, um die Kunden dauerhaft am Ort zu halten."

(NGZ/rl)