Karneval in Priesterath lockt auch Ex-Anwohner: "Orgel Franz" sorgte für richtigen Ton

Karneval in Priesterath lockt auch Ex-Anwohner : "Orgel Franz" sorgte für richtigen Ton

Gut 50 Närrinen und Narren hatten sich jetzt im Bürgerhaus Neupriesterath versammelt, als um Punkt 20.11 Uhr das Prinzenpaar einmarschierte. Boris Hamacher und Liesel Schwier übernahmen in diesem Jahr sowohl das Zepter der Narren als auch die Regentschaft während des heimatfestes der Dorfgemeinschaft.

Erstmals wurde jetzt ein Novum getestet: Statt der obligatorischen Sitzung wurde zum Preiskostümball eingeladen. Boris Hamacher, der Herrscher über ein kleines närrisches Volk, erhielt aus den Händen von Jürgen Wimmers, dem Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft, den Prinzenorden. Wimmer dankte dem Paar für seinen spontanen Einsatz und appellierte: "Ich hoffe, dass auch in den kommenden Jahren noch viele diese Ämter übernehmen werden. Nur so können wir als Gemeinschaft weiter arbeiten."

In der bunt geschmückten Halle sorgte "Orgel Franz" für den richtigen Ton. Die weiteste Anreise zum Kostümball hatte Heinz Cremer zu verzeichnen. Der 79-Jährige verließ im Zuge der Umsiedlung Alt-Priesterath und zog nach Brenpt am Harcisee. "Mit seiner Frau kommt er aber am Karneval immer wieder zurück", freut sich Organisator Herbert Hamacher. Obwohl alle mit dem Kostümball zufrieden waren, wäre ihm im kommenden Jahr eine Sitzung lieber. Montag um 14.11 Uhr startet der Karnevalsumzug. lina

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE