Nikolauslauf: TG Neuss lädt zum 37. Mal ins Jahnstadion ein.

Leichtathletik : Sankt Nikolaus trifft auf Laufspaß

Am Samstag geht die Traditionsveranstaltung im Jahnstadion in ihre 37. Auflage.

Und am Ende kommt der Nikolaus: Der TG-Nikolauslauf zum Jahresabschluss ist mittlerweile eine echte Tradition und steht fest im Neusser Laufkalender. Seit Jahren eilen Laufbegeisterte die Hügel im Jahnstadion auf und ab und auch dieses Jahr lädt der hauseigene Nikolaus der TG Neuss wieder zum Rundlauf im Stadionviertel. Am Samstag ist es bereits das 37. Mal.

Der einzige Nikolauslauf im Rhein-Kreis ist eine feste Größe und lockte in den vergangenen Jahren konstant mehr als 300 Läufer ins Jahnstadion. Mit einer ähnlichen Teilnehmerzahl kann Organisator Hans-Peter Heinen auch dieses Jahr wieder rechnen. Die Voranmeldung ist seit Montag vorbei, Nachmeldungen für die spontanen Läufer sind bis eine Stunde vor Rennstart möglich und überaus gerne gesehen.

Der Vorjahressieger über die 5000 Meter, Habtom Tedros, hat seine Teilnahme indes zugesichert. Im Vorjahr gewann der gebürtige Eritreer in 17:01 Minuten. Der TG-Dauerbrenner, der auch dieses Jahr gefühlt jede Laufveranstaltung im Umkreis gewonnen hat, möchte ab 16.10 Uhr seinen Titel in der Königsdisziplin verteidigen. Denn dann fällt der Startschuss für den Highlight-Lauf über fünf Kilometer für die Männer und alle Männer-Altersklassen.

Bereits um 14 Uhr starten die Bambini-Läufe der Jahrgänge 2012 und jünger über 600 Meter. Ab 14.15 Uhr starten die Schüler-Läufe der Jahrgänge 2008 bis 2011 über 800 Meter im Fünf-Minuten-Takt. Die älteren Schüler bis zum Jahrgang 2004 folgen ab 15 Uhr alle zehn Minuten und laufen die komplette 1000 Meter lange Runde. Der zweite große Höhepunkt ist wiederum der Staffelwettbewerb. Die Ein-Kilometer-Runde muss dreimal absolviert werden. Voraussetzung für eine Startberechtigung ist mindestens eine Läuferin pro Staffelteam. Die Staffelwertung erfolgt getrennt nach reinen Schülerstaffeln (bis Jahrgang 2004) und Jugendlichen-  beziehungsweise Erwachsenen-Staffeln (ab Jahrgang 2003). Zwischen Staffelwettbewerb und dem 5-Kilometer-Lauf gehen um 15.45 dann noch die Junioren der Jahrgänge 2000 bis 2003, die Frauenhauptklasse der Jahrgänge 1999  bis 1990 und  aller Altersklassen ab W30 über die 3000 Meter an den Start. Gewertet werden wie schon im Vorjahr alle Klassen einzeln. Vergangenes Jahr führte Daniela Bach in 12:20 Minuten das Frauenfeld an, Sven Assing vom FC Straberg gewann bei den Junioren.

Eine äußerst schöne Tradition hält die TG auch aufrecht. Im Ziel gibt es neben wertvollen Sachpreisen und einer Urkunde wie jedes Jahr vom Sankt Nikolaus einen Weckmann. Ein weiterer Grund, warum man sich dieses Laufhighlight am Ende des Jahres in familiärer Atmosphäre nicht entgehen lassen sollte.