Fit daheim : Schmerzfreies Knie bringt mehr Lebensqualität

Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden.

In der heutigen Folge widmet sich Florian Kock, Fitnesscoach bei der TG Neuss und im Hauptberuf Personal-Trainer, dem Kniegelenk und zeigt eine Übung, mit der sich eine bestimmte Art von Kniebeschwerden lindern lassen.

„Aus meiner jahrelangen Erfahrung als Personal-Trainer und aus meiner eigenen Leistungssportkarriere weiß ich, dass Kniebeschwerden die Lebensqualität und die Leistungsfähigkeit enorm einschränken. 

Das erste, was ich bei Kniebeschwerden jedem Sportler empfehle, ist der Besuch bei einem Arzt oder einem Physiotherapeuten, um zunächst strukturelle Verletzungen auszuschließen. Danach teste ich gerne die Beweglichkeit des Sprunggelenks. Liegt dort eine Einschränkung vor, kann sich diese auf die Funktion des Knies auswirken. Folgende Übung kann bei der Verbesserung helfen. Knien Sie sich wie bei einem Heiratsantrag auf den Boden. Platzieren sie die Hände auf dem Knie und schieben Sie ihr vorderes Knie in Richtung des kleinen Zehs nach vorne. Halten sie die Ferse des vorderen Fußes dabei auf dem Boden. 10 bis 15 Wiederholungen pro Seite sind meine Empfehlung für diese Übung.“

Info Auch im Jahr 2021 bietet die TG Neuss ein umfangreiches Online-Kursprogramm an, bei dem auch Nicht-Mitglieder teilnehmen können. Mehr Informationen gibt’s im Internet unter www.tg-neuss.de/zoom