Themen
  1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

NGZ-Serie Fit Daheim: Wandsitzen gibt Power für die Oberschenkel

Fit Daheim

Wandsitzen gibt Power für die Oberschenkel

Workout für die Oberschenkel: Petra Wokurka zeigt den Wandsitz. FOTO: TG Neuss

Mehr als eine gerade Fläche zum Anlehnen und einer gesunden Portion Motivation braucht es nicht.

(NGZ) Die Neuß-Grevenbroicher Zeitung und die TG Neuss geben in einer Serie Tipps, wie man daheim mit Alltagsgegenständen und dem eigenen Körpergewicht sein Wohlbefinden steigern und sich fit und gesund halten kann. Denn wegen der Corona-Krise können die meisten Vereinsangebote aktuell nicht stattfinden.

Heute stellt Petra Wokurka das „Wandsitzen“ vor. Alles, was die langjährige GroupFitness- und Personaltrainerin dafür braucht, ist ein gerader Hintergrund – am besten also tatsächlich eine Wand. Und schon kann es losgehen: „Lehn’ Dich an die Wand an und gehe nun in den Sitz. Die Oberschenkel sind  im 90-Grad-Winkel zum Oberkörper. Achte besonders darauf, dass die Knie nicht über Deine Fußspitzen ragen. Auch hier ist wieder Bauchspannung gefragt. Aktiviere den Bauch ziehe die Schultern zurück und strecke die Brust raus. Dadurch wird der Oberschenkelmuskel trainiert genauso wie die Innenseite des Oberschenkels. Du kannst wie ich die Arme noch mit ausstrecken. Das hilft Dir etwas mehr bei der Spannung. Mache diese Übung 3x20-Sekunden oder bleibe in dieser Position, bis die Knie anfangen zu zittern und Du Dich nicht mehr halten kannst. Das heißt, Du würdest hier bis zur Ermüdungsgrenze gehen, ist Deine Entscheidung.“

Tipp Mit ihrem Online-Fitness-Programm der TG Neuss kommt Petra Wokurka montags und donnerstags ab 19 Uhr live in jede Wohnung. Weitere Infos unter www.tg-neuss.de/zoom.