1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Neusser Ringer Samuel Bellscheidt bringt Olympiastar arg ins Schwitzen

Ringen : Samuel Bellscheidt bringt Olympia-Star ins Schwitzen

Im Duell mit dem bärenstarken Ukrainer Parviz Nasibov, im Vorjahr Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele in Tokio, unterliegt der Neusser denkbar knapp.

(sit) Viel fehlte nicht und Samuel Bellscheidt hätte beim hochkarätig besetzten Grand Prix von Deutschland in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle einen echten Coup gelandet. Im Duell mit dem bärenstarken Ukrainer Parviz Nasibov, Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele in Tokio, ging der gerade einmal 21 Jahre alte  Griechisch-Römisch-Ringer des KSK Konkordia Neuss mit 1:0 in Führung und unterlag nach dem 1:1-Ausgleich seines in Aserbaidschan geborenen Kontrahenten nur, weil sich der 23-Jährige damit die für den Sieg entscheidende letzte Wertung sicherte. KSK-Ehrenvorsitzender Hermann J. Kahlenberg war von der Leistung der in Neuss von Trainer Oleg Dubov ausgebildeten Nachwuchshoffnung trotzdem schwer angetan. „Er hat klasse gerungen.“ Mit etwas Glück hätte Bellscheidt danach noch um einen Platz im kleinen Finale ringen können. Doch weil Nasibov im Anschluss mit 1:4 an seinem Landsmann Maksim Yevtushenko (kämpfte gegen Andrii Kulik/Ukraine im Gold) scheiterte, blieb dem Neusser am Ende nur Rang zwölf.

Derweil hat auch Frauen-Bundestrainer Patrick Loes (Dormagen) sein Team für die U20-Weltmeisterschaften vom 15. bis 21. August in Sofia nominiert. In der Gewichtsklasse bis 72 Kilogramm baut er auf Jennifer Rösler. Bei den Anfang Juli in Rom ausgetragenen Europameisterschaften in dieser Altersklasse hatte die Ringerin des AC Ückerath die Bronzemedaille eingebracht. Dabei hatte ihr Einsatz nach einer Meniskus-Operation lange auf der Kippe gestanden. Ebenfalls prominent vertreten ist in Bulgarien der männliche Nachwuchs des KSK Konkordia Neuss: Am Start sind Deni Nakaev, der in Italien Dritter geworden war, Aaron Bellscheidt (5.), Arslanbek Salimov (für Polen), Ayub Musaev (für Belgien) und der in der Bundesliga für Witten aktive Kiril Kildau (Freistil).