1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Moderner Fünfkampf: Neusser Minis trumpfen beim Frings-Pokal auf

Moderner Fünfkampf : Neusser Minis trumpfen beim Frings-Pokal auf

Ihr "Heimspiel" nutzten die Nachwuchs-Fünfkämpfer des Neusser Schwimmvereins, um beim zweiten Durchgang des Elmar Frings-Pokalwettkampfes groß aufzutrumpfen. Der wurde auf dem Gelände des Neusser Nordparkbades ausgetragen und ging inklusive Siegerehrung in allen Wettbewerben in vier Stunden reibungslos über die Bühne. "Dafür können wir allen Helfern, Eltern und Trainern nur ein großes Dankeschön sagen", meinte NSV-Vorsitzender Siegfried Willecke.

Ihr "Heimspiel" nutzten die Nachwuchs-Fünfkämpfer des Neusser Schwimmvereins, um beim zweiten Durchgang des Elmar Frings-Pokalwettkampfes groß aufzutrumpfen. Der wurde auf dem Gelände des Neusser Nordparkbades ausgetragen und ging inklusive Siegerehrung in allen Wettbewerben in vier Stunden reibungslos über die Bühne. "Dafür können wir allen Helfern, Eltern und Trainern nur ein großes Dankeschön sagen", meinte NSV-Vorsitzender Siegfried Willecke.

Der freute sich ebenso wie Stützpunktleiter Frank Adam nicht nur über die rege Beteiligung mit mehr als 50 Startern, sondern auch über die Erfolge der heimischen Athleten. So setzte sich bei der männlichen C-Jugend (Jahrgang 2003) Christoph Lemken vor seinem Neusser Trainingspartner Daniel Schauerte (Jahrgang 2002) durch. Lemken hatte in allen vier Disziplinen (Fechten, Schwimmen, Schießen und Laufen) die Nase vorn und beendete den Wettkampf mit einer Bestzeit über 1000 Meter (3:19 Minuten).

Bei der weiblichen C-Jugend setzten sich in Anna Brauckmann (3700 Punkte) und Paula Adam (3650) ebenfalls zwei Neusserinnen durch. Zu einem Bruderkampf kam es bei den Minis der U 11: Mika Adam (Jahrgang 2005) holte sich mit 4126 Punkten souverän den Gesamtsieg vor seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Moritz, der es auf 3831 Punkte brachte. Der Sieger stellte dabei über 50 Meter Freistil (0:35 Minuten) und im 1000-Meterlauf (3:23 Minuten) persönliche Bestzeiten auf.

Bei den weiblichen Minis 1 erkämpfte sich Sarah Dicks vom Neusser SV dank mehrerer persönlicher Bestleistungen ebenfalls den Sieg mit 292 Punkten Vorsprung vor der Bonnerin Marie Bosselmann. Deren Vereinskollegin Marlene Böhm (Jahrgang 2003) sorgte bei den Minis 2 für den einzigen auswärtigen Sieg.

(-vk)