1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Neusser Kegler trumpfen bei Bezirksmeisterschaften auf

Kegeln : Neusser Kegler nutzen zum Jubiläum ihren Heimvorteil

(-vk) Einhundert Jahre wird der Verein Neusser Kegler in diesem Jahr alt – und durfte als erste Aktivität im Jubiläumsjahr die Bezirksmeisterschaften ausrichten. Den Heimvorteil in der Kegelsporthalle an der Jahnstraße ließen die Neusser nicht ungenutzt, sondern sicherten sich dank etlicher guter Platzierungen ein großes Starkontingent bei den Rheinlandmeisterschaften, die Mitte März an gleicher Stelle ausgetragen werden.

Gleich drei Mal wird dann Herbert Dappen am Start sein. Überraschend sicherte er sich zusammen mit Sandra Lemper den Titel im Mixed-Paarkampf. Mit starken 610 Punkten entschied das Duo den Wettbewerb für sich, Sandra Erlenkamp und Jörg Engels landeten mit 531 Punkten auf Rang acht und konnten sich ebenfalls qualifizieren. Mit dem vierten Platz im Herren Paarkampf gelang Herbert Dappen gemeinsam mit Stefan Dappen mit 609 Punkten ebenfalls die Qualifikation für die Rheinland-Meisterschaften, Peter Werhahn/Michael de Haan (565) und Jörg Engels/Jörg Stadtmann (465) belegten die Plätze zwölf und 28. Schließlich reichten Herbert Dappen 749 Punkte zu Platz sechs bei den Herren A, womit er sich ebenfalls für die Rheinland-Titelkämpfe qualifizierte. Michael de Haan (14. mit 685), Jörg Engels (18. mit 659), und Hartmut Schwarzkopf (19. mit 640) verfehlten dieses Ziel. Die Herrenmannschaft mit Herbert Dappen (773), Stefan Dappen (750), Michael de Haan (744) und Jörg Engels (691) kam freilich nicht über den vierten Platz hinaus. Besser machten es Peter Werhahn (786), Gerhard Ramisch (751), Willi Bongartz (709) und Hans-Peter Hegger (680), die bei den Herren B den Mannschaftstitel gewannen. In der Einzelwertung qualifizierten sich Willi Bongartz (3. mit 742) und Gerhard Ramisch (5. mit 734) für die nächsten Titelkämpfe, das gleiche gelang Hans-Peter Hegger (4. mit 696) bei den Herren C.

Ausgesprochen spannend ging es bei den Damen zu. Am Ende fehlten Sandra Lemper nur drei Punkte zum Titel, den sich Tanja Bock mit 778 Punkten sicherte. Die Vizemeisterschaft bedeutete aber gleichzeitig die Qualifikation für die Rheinland-Titelkämpfe, die Sandra Erlenkamp mit 619 Punkten auf Platz acht verpasste.