Handball-Regionalliga Neusser HV nun Tabellenletzter

NEUSS · Der Handball-Regionalligist aus der Quirinusstadt verlor auch das Kellerduell daheim gegen Dinslaken. Doch für den Neusser Trainer gibt es auch gute Gründe, um positiv in die Zukunft zu blicken.

 Dustin Franz feierte gegen Dinslaken sein Comeback im Kader des Neusser HV.

Dustin Franz feierte gegen Dinslaken sein Comeback im Kader des Neusser HV.

Foto: Michael Jäger

Nach der 28:33 (13:17)-Niederlage gegen den MTV Dinslaken ist der Handball-Regionalligist Neusser HV nun endgültig im Abstiegskampf angekommen. Die Gäste fuhren ihren ersten Saisonsieg ein und zogen damit in der Tabelle an den Gastgebern vorbei. „Natürlich ist jede Niederlage schmerzlich, aber gegen einen direkten Konkurrenten zu verlieren, ist doppelt bitter“, ärgerte sich der Neusser Trainer Josip Jurisic.

Es war ein ähnliches Bild wie fast bei allen Spielen in der laufenden Saison. Der NHV verschlief die Anfangsphase und lief fortan einem Rückstand hinterher. Es war gegen den MTV ja nicht so, als wären keine Möglichkeiten vorhanden gewesen, doch die die da waren, wurden zumeist kläglich vergeben. So verwunderlich es auch sein mag, der NHV hätte sich in der ersten Halbzeit durchaus einen komfortablen Vorsprung erarbeiten können. „Ich bleibe weiterhin optimistisch“, betont Jurisic. „Wir werden jetzt auf gar keinen Fall in Panik verfallen, sind jedoch alarmiert.“

Es sind aber auch Hoffnungsschimmer erkennbar. So konnte Dustin Franz nach seiner Verletzung erstmals wieder mitwirken. „Dustin wird uns auf jeden Fall weiter nach vorne bringen“, glaubt Jurisic. „Auch wenn ihm noch die Spielpraxis fehlt, wird er sich von Woche zu Woche steigern.“ Ein weiterer positiver Aspekt war auch der Einsatz von Torhüter Robin Schroif, der jüngst drei Spiele verletzt ausfiel und die Neusser somit auf Torhüter aus der A-Jugend zurückgreifen musste. Auch in diesem Bereich gibt es Neuigkeiten, denn im Laufe der Woche wird der NHV noch einen weiteren Torwart verpflichten. Trainer Josip Jurisic: „Nächste Woche können wir wahrscheinlich erstmals auf den kompletten Kader bauen und haben somit auch die nötigen Alternativen. Die Qualität des Kaders ist stark genug, um auch gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel zu bestehen, was wir dann bei den kommenden Aufgaben unter Beweis stellen müssen.“

Die Torschützen des Neusser HV: Daniel Zwarg (10/3), Daniel Küpper-Ventura (4), Dustin Franz (4), Antoine Baup (4), Tim Dicks (3), Jose Rosendahl (2/2) und Justin Kauwetter (1).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort