Neusser EV verteidigt in Nijmegen zu nachlässig und verliert mit 3:10.

Eishockey : Neusser EV verteidigt zu nachlässig

Zum Abschluss des Inter-Regio-Cups verliert der Eishockey-Regionalligist deutlich.

Zum Abschluss des sportlich relativ bedeutungslosen Inter-Regio-Cups setzte es für den Eishockey-Regionalligisten Neusser EV bei den Select 4-u Devils Nijmegen eine 3:10-Schlappe (0:4, 0:4, 3:2). Nach sechs Spielen belegen die Schützlinge von Trainer Daniel Benske damit unter zwölf Teams aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden mit zwei Siegen und vier Niederlagen Platz neun. Allerdings können bis zum letzten Spieltag am 12. Januar sowohl die Dinslakener Kobras als auch der Herforder EV noch am NEV vorbeiziehen.

Im an der deutsch-niederländischen Grenze gelegenen Nijmegen erlaubten sich die Gäste einmal mehr zu viele Nachlässigkeiten in der Abwehr, so dass Pressewart Jörg Passmann nur dieses Fazit blieb: „Das war das schlechteste unserer sechs Spiele in diesem Wettbewerb.“

Jay Plamont, Harley Verkroost, Raymond Van der Schult und Levi Houkes brachten die Hausherren schon bis zur ersten Drittelpause mit 4:0 in Front. Im zweiten Abschnitt dauerte es bis zur siebten Minute, ehe die Neusser, bei denen mal wieder der junge  Tjaard Jansen für Ken Passmann im Kasten stand, einen Schuss auf das von Jeffrey Vermeulen gehütete Gehäuse der Devils abgaben. Der erste Treffer gelang dem NEV gar erst in der 45. Minute. Da lagen die Niederländer nach weiteren Toren von Kai Willems (2), Cas Staps, Van der Schult und Plamont mit 9:0 vorne. Timothy Tanke, David Bineschpayouh und Felix Wolter sorgten für etwas Ergebniskosmetik, den 10:3-Endstand markierte Verkroost.

Der 2019 als Versuchsballon gestartete Inter-Regio-Cup könnte in der kommenden Saison zu einer festen Einrichtung werden. Denkbar wäre eine Liga mit je sechs Mannschaften aus der bisherigen Regionalliga NRW, Belgien und den Niederlanden, was Fahrten bis nach Amsterdam zur Folge hätte. Allerdings sei das fürs Erste nur eine Idee, beruhigt Plassmann. „Näheres dazu zu sagen, wäre wie Lotto spielen.“