Neusser EV schließt Hauptrunde mit Niederlage gegen Herford ab.

Eishockey: Neusser EV kann wieder auf Holger Schrills bauen

Zum Abschluss der Hauptrunde unterliegt der Regionalligist dem Herforder EV mit 3:5.

Der Neusser EV ist für die Play-offs gerüstet. Im letzten Spiel der Hauptrunde hielt der Eishockey-Regionalligist auch beim 3:5 (1:3, 1:2, 1:0) gegen den Tabellenzweiten Herforfer EV prächtig mit – und vermeldet zudem  eine überaus erfreuliche Personalie.

Nach abgeschlossener Ausbildung beim Zoll in der Nähe von Berlin kehrt Holger Schrills nach Neuss zurück. Der Führungsspieler hatte bei Heimatbesuchen in dieser Saison bereits zweimal mitgewirkt, soll nun aber wieder voll zur Verfügung stehen. Seinen Einstand gibt er am Freitag im ersten Match des Play-off-Viertelfinales bei Lippe-Hockey Hamm.

Gegen den Herforder EV hatte Dominick Thum die Hausherren in der sechsten Minute sogar in Führung gebracht. Fast im Gegenzug glich Matyas Kovács mit einem trocken Schuss aus dem Handgelenk aus und weckte damit den mit angezogener Handbremse, aber ohne den Kanadier Killian Hutt in die Partie gestarteten Favoriten auf. Der Aufstiegsaspirant erhöhte nun das Tempo und zog noch vor der ersten Drittelpause durch zwei Treffer des Weißrussen Gleb Berezovskij mit 3:1 in Front. Fabian Staudt und wiederum Matyas Kovács bauten den Vorsprung bis zur  29. Minute auf 5:1 aus. Danach hatte NEV-Trainer Boris Ackermann ein Einsehen mit seinem unglücklichen Goalie Patrick Fücker und schickte Stammkeeper Ken Passmann in den Kasten.

Prompt lief es auch vorne besser: David Bineschpayouh traf noch vor Ende des zweiten Abschnitts zum 2:5. Das Schlussdrittel gewannen die Neusser sogar. Gerrit Ackers sorgte in der 56. Minute mit einem gewaltigen Schlagschuss für den 3:5-Endstand.

Die Partie hakte der Neusser Coach, der Pascal Rüwald und Dennis Nürenberg eine Auszeit gewährt hatte – bei Herford fehlte im Kanadier Ben Skinner der Bruder von NHL-Superstars Jeff Skinner (Buffalo Sabres) –, recht schnell ab. Er hofft nun darauf, „dass sich die Jungs ihre Kräfte für die Play-off-Serie gegen Hamm aufgespart haben.“ Das zweite Spiel findet am Sonntag in der Eissporthalle Südpark in Reuschenberg statt.

Mehr von RP ONLINE