1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Neue Läden fürs Hannen-Center

Korschenbroich : Neue Läden fürs Hannen-Center

Im Hannen-Center ist wieder Bewegung: Der Kaiser's-Lebensmittelmarkt schließt. Ein Bekleidungs-Filialist ist am Ladenlokal interessiert. Eine Thai-Küche und eine Boutique für Wohnaccessoires haben schon unterschrieben.

Vor zwei Jahren wurde der Supermarkt noch aufwendig umgestaltet – jetzt sind die Tage für Kaiser's gezählt. Der Lebensmittelmarkt schließt am 16. April seine Pforten. Uwe von Oppenkowski (56) nimmt die Kaiser's-Entscheidung gelassen hin. "Wenn alles klappt, haben wir schon einen Nachmieter." Oppenkowski, der seit vergangenem Dezember für die Ziag-Immobilien AG für das Hannen-Center in Korschenbroich zuständig, spricht sogar von "Vollvermietung". "Der April ist für uns der Monat der Entscheidungen. Wenn alles perfekt läuft, haben wir bis Mai jeden Quadratmeter vermietet", gibt sich Uwe von Oppenkowski optimistisch.

Für den Lebensmittelanbieter kommt aber erst einmal das Aus. Trotz Umbau konnte er sich nicht gegen die Konkurrenz am Matthias-Hoeren-Platz behaupten. "Wir schließen am 16. April", bestätigte eine Unternehmenssprecherin der Kaiser's-Tengelmann GmbH. Der Mietvertrag mit der Ziag AG läuft zum 30. April aus. Allerdings führte sie auch "wirtschaftliche Gründe" für die kurzfristig getroffene Entscheidung an. "Dass der Mietvertrag nicht verlängert wird, wurde uns erst mit Schreiben vom 8. März mitgeteilt", so von Oppenkowski.

Was mit den elf Kaiser's-Mitarbeitern passiert, ist noch offen. Ihnen allen wurden Übergangsverträge für andere Standorte angeboten. Offen ist auch noch, wer künftig die jetzt frei werdenden Geschäftsräume mit einer Verkaufsfläche von 890 Quadratmetern nutzen wird. "Wir haben drei Optionen", versicherte der Ziag-Prokurist gestern auf Anfrage. Neben einem Family-Discounter ist einmal ein Bekleidungsladen und einmal ein Sportartikel-Fachgeschäft im Gespräch. "Wir stehen aber auch mit einem Filialisten für Wäsche, Damen-, Kinder- und Herrenbekleidung im Gespräch", so von Oppenkowski. Diese Lösung wäre ihm am Liebsten. "Dann muss das Ladenlokal nicht geteilt werden." Die Entscheidung soll bereits zur Monatsmitte fallen, um einen nahtlosen Übergang mit einer Eröffnung zum 1. Mai zu garantieren.

Entschieden hat sich bereits das Ehepaar Chan. Sie eröffnen direkt neben Schlecker – in der früheren Eisdiele – ein Restaurant mit thailändischer Küche und einem Lieferservice. "Sie wollen zum City-Lauf am 10. April durchstarten", weiß von Oppenkowski Details. Und auch der frühere Blumenladen konnte wieder vermietet werden: Dort werden in Kürze Wohnaccessoires angeboten. Und auch der Wechsel zum Immobilien-Makler Martin Kreutzer war für die Ziag AG ein Erfolg: Die drei wieder leerstehenden Wohnungen sind vermietet. "Die letzte Wohnung wird am 15. April bezogen", zieht von Oppenkowski eine positive Bilanz.

(NGZ)