1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Neue Blutbuchen bei Dyck: Straße gesperrt

Jüchen : Neue Blutbuchen bei Dyck: Straße gesperrt

68 Blutbuchen werden ab kommendem Montag bei Schloss Dyck gepflanzt. Dazu wird bis Freitag, 13. Januar, die Kreisstraße 25 zwischen Aldenhoven und Schloss Dyck tagsüber gesperrt werden.

Die aktuelle Pflanzung ist nur eine, die zu einem umfangreichen Aktionsprogramm für Alleen rund um Schloss Dyck gehört. Insgesamt rund 21 000 Euro investiert jetzt der Rhein-Kreis Neuss, unterstützt von einem Landes-Förderprogramm für Alleen. "Wir planen noch eine weitere Allee.

So soll entlang der Landstraße 32 am Dycker Feld eine weitere Baumreihe gesetzt werden. Bisher stehen Kirschbäume nur auf einer Seite, die dann zu einer kompletten Allee ergänzt werden", sagt Johannes Nordmann, Leiter des Planungsamtes beim Kreis. Auch die Stiftung Schloss Dyck habe in Baumreihen investiert, etwa am Parkplatz.

Platz für einige der neuen Blutbuchen ist bereits geschaffen worden, nachdem einige gefällt werden mussten. "Die Bäume waren teilweise krank und litten an Sturmschäden", so Nordmann.

Durch Stürme drohten einzelne Exemplare umzufallen oder sie waren so stark beschädigt, dass sie ein Sicherheitsrisiko darstellten. Die Lücken sollen jetzt nach einem abgestimmten Konzept in der Pflanzperiode geschlossen werden. Zudem sind noch einzelne Fällungen geplant, damit sich die neuen Blutbuchen gut entwickeln können.

(NGZ)