1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Wie Jüchen weiter wachsen soll: Neue Baugebiete für junge Familien

Wie Jüchen weiter wachsen soll : Neue Baugebiete für junge Familien

"ImmobilienTag” am 25. April Treffpunkt für Immobilienkäufer und -verkäufer

"ImmobilienTag” am 25. April Treffpunkt für Immobilienkäufer und -verkäufer

Jüchen "Die Bevölkerungszahl stabil halten, ist realistisch. Sie moderat zu steigern, ein Wunsch”, sagte Bürgermeisterin Margarete Kranz am Mittwoch, 15. April, bei der Pressekonferenz zum "ImmobilienTag” in Haus Katz.

Aktuell zählt die Kommune 22 500 Einwohner, ausgelegt sei die Infrastruktur auf 25 000 bis 27 000 Menschen. Wie dieses Ziel erreicht werden soll: mit Bauprojekten speziell für junge Familien ­ Beispiele sind "Am Auenfeld” in Jüchen oder der "Rederhof” in Bedburdyck ­ oder für Senioren (ehemaliger Sportplatz Hochneukirch).

Bauprojekte, die die Gemeinde ­ neben gebrauchten Immobilien wie dem früheren Hochneukircher Rathaus ­ am Sonntag, 26. April ab 11 Uhr in Haus Katz präsentiert. Für die Firma NCC stellten Daniel Porschill und Vetriebsleiter Peter Reinbold das Projekt "Rederhof” vor.

Hier soll in zwei Wochen der Spatenstich für 25 Grundstücke für Doppelhäuser und freistehende Einfamilienhäuser erfolgen. Zwei Grundstücke sind bereits verkauft (Preis ab 209 000 Euro).

Welche weiteren Aussteller dabei sind und was sie den Besuchern bieten, lesen Sie in der Donnerstags-Ausgabe der NGZ vom 16. April.