1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Neersbroicher wollen Punkte aus Kleinenbroich entführen

Lokalsport : Neersbroicher wollen Punkte aus Kleinenbroich entführen

In der Kreisliga A Mönchengladbach/Viersen empfängt die Mannschaft des SC Teutonia Kleinenbroich heute um 16.30 Uhr die Sportfreunde Neersbroich zum Stadtduell am sechsten Spieltag der Saison. Der VfB Korschenbroich tritt am Sonntag beim Tabellenführer, den noch ungeschlagenen Sportfreunden Neuwerk, an.

Die Kleinenbroicher konnten drei ihrer fünf bisherigen Partien für sich entscheiden und stehen momentan mit neun Punkten auf Platz sieben der Tabelle. Trainer Günter Siegers erwartet einen motivierten und starken Gegner: "Das wird eine harte Nuss für uns, wir dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Neersbroicher haben im Moment einen Lauf und haben noch keines ihrer Spiele verloren. Aber wir werden alles geben, um die Punkte zu Hause zu behalten und uns zur Wehr setzen. Wenn wir kämpfen, werden wir auch unsere Chancen haben, trotz einigen verletzungsbedingten Ausfällen."

Die Neersbroicher haben einen starken Saisonauftakt gezeigt und sind derzeit mit 13 Punkten und noch ohne Negativerlebnis auf dem zweiten Tabellenrang. Nach fünf Spielen haben sie vier Siege und ein Unentschieden zu verzeichnen, dennoch sieht Thomas Richter seine Mannschaft nicht als Favoriten der heutigen Partie: "Wir spielen auswärts und Teutonia ist als Absteiger nicht zu unterschätzen. Wir wollen auf keinen Fall verlieren, sondern punkten." Während Marius Niens verletzt ausfällt, kehrt der schon zweifache Torschütze Silvio Kohlschütter zurück ins Team.

Dem VfB Korschenbroich steht unter dem neuen Trainer Frank Wachmeister ein schweres Spiel bevor: Nachdem sie vergangenen Spieltag gegen den bis dato ungeschlagenen SC Rheindahlen II überraschend gewannen, müssen die Korschenbroicher morgen auswärts bei den führenden Sportfreunden Neuwerk ran. Der Coach sieht der Partie gelassen entgegen: "Wir haben fast die gleiche Ausgangssituation wie letzte Woche. Die Neuwerker spielen eine klasse Saison, aber wir haben nichts zu verlieren und müssen uns keine Gedanken machen. Wir haben bisher vier Punkte, jetzt gilt es, zu kämpfen und den nächsten zu gewinnen."

(NGZ)