1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Neersbroicher holt den Titel

Korschenbroich : Neersbroicher holt den Titel

Beim Wettbewerb "Deutschlands bester Arbeitgeber 2011" setzte sich die DIS AG souverän durch. Der Arbeitsdirektor Raymond Opszalski kommt aus Neersbroich. Für die CDU Korschenbroich gehört er dem Stadtrat an.

Schon im vergangenen Jahr war die Freude groß: Da wurde Raymond Opszalski für die DIS AG von der Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen als drittbester Arbeitgeber Deutschands ausgezeichnet. In diesem Jahr fehlte die Ministerin im Kongresssaal Cosmos in Berlin, doch dafür schaffte es die DIS AG in der Kategorie 2 (bis 2000 Mitarbeiter) von 100 namhaften Unternehmen auf Platz eins. Die begehrte Trophäe mit der Aufschrift "Deutschlands bester Arbeitgeber 2011" wurde Raymond Opszalski von Ralf Braucksiepe, dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium, überreicht. Gewinner in der Kategorie 3 (bis 5000 Mitarbeiter) wurde 3M Deutschland mit ihrem Sitz in Neuss und Jüchen.

"Es ist für uns alle eine ganz besondere Auszeichnung", versichert er. Der studierte Verwaltungswirt aus dem beschaulichen Neersbroich wurde 2004 von dem früheren Vorstandsvorsitzenden Dieter Scheiff ins Unternehmen geholt. 2008 wurde Opszalski zunächst Arbeitsdirektor, seit April 2009 ist er in dieser Funktion für die gesamte Personalführung des größten deutschen Personaldienstleisters mit 16 Niederlassungen zuständig. Der Neersbroicher hat in dem Konzern mittlerweile die Verantwortung für mehr als 45 000 Menschen.

Nach der Preisverleihung in Berlin wurde am Mittwoch mit 300 Mitarbeitern der Hauptzentrale in Düsseldorf gefeiert. Auch jetzt ist der 55-Jährige noch überwältigt. "Wir wissen, dass wir gut sind", erklärt er auf Anfrage. Doch mit Platz eins hatte Opszalski zu keiner Zeit gerechnet: "Das passiert einem nur einmal im Leben." Für ihn ist die Auszeichnung "Anerkennung für eine sensible und schwierige Aufgabe". Er sieht in dem Titel für sein Team Verpflichtung und Herausforderung zugleich. Für Opszalski, der im Korschenbroicher Stadtrat in der vierten Wahlperiode vertreten ist, steht fest: "Nur der enge Austausch und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Vorständen Andreas Dinges und Peter Blersch ermöglichen den Erfolg."

Grundlage für die Platzierungen der Unternehmen – über 400 haben teilgenommen – ist eine anonyme Befragung von zufällig ausgewählten Beschäftigten durch das Institut "Great Place to Work". "Wir tun viel für unsere Mitarbeiter, investieren in Ausbildung, gewähren Unterstützung in Krisensituationen, bauen Kindergärten fürs Team und fördern Ausbildungsplätze in anderen Unternehmen", stellt der engagierte Neersbroicher die Konzern-Philosophie heraus. Dass Ton und Umgangsformen, Teamgeist und Glaubwürdigkeit stimmen, wurde Opszalski mit "ganz besonders guten Noten" in den Rubriken Fairness und Respekt bescheinigt.

(NGZ)