1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Neersbroicher A-Jugend steht vor dicker Überraschung

Fußball : SF Neersbroich stehen vor dicker Überraschung

Jugendfußball: Vor dem letzten Qualifikationsspieltag zur Niederrheinliga haben die Sportfreunde gute Chancen.

Im Rhein-Kreis bahnt sich vor dem letzten Qualifikationsspieltag zur Teilnahme an der Niederrheinliga etwas Spektakuläres an: In der A-Jugend könnten die Sportfreunde Neersbroich tatsächlich den Sprung schaffen. Auch Kapellen rechnet sich gute Chancen aus, nach zwei Jahren Abstinenz wieder in die höchste Jugendspielklasse auf Verbandsebene zurückzukehren. Unterschiedliche Aussichten haben die C-Junioren.

A-Jugend: DJK Arminia Lirich – Sportfreunde Neersbroich. Die Ausgangslage ist klar: Nach dem hart erkämpften 2:2 gegen den großen Favoriten Sportfreunde Hamborn nach zweimaligem Rückstand liegen die beiden Konkurrenten mit vier Punkten an der Spitze. Hamborn hat das um sieben Treffer bessere Torverhältnis, muss allerdings zu Hause gegen den ebenfalls starken Vogelheimer SV gewinnen. Neersbroich fährt derweil nach Lirich, das mit 0:8 und 0:14 zwei derbe Schlappen erhielt. Mit der Unterstützung von gleich zwei Fanbussen, die die Sportfreunde am Sonntag begleiten werden, kann der Dorfverein ab 11 Uhr mit einem hohen Sieg die Sensation perfekt machen.

FSV Duisburg – SC Kapellen. Kapellen braucht in Duisburg derweil zwingend einen Sieg, um nicht zum dritten Mal in Serie die Niederrheinliga zu verpassen. „Uns war von vorneherein klar, dass es dieses Endspiel geben wird“, sagt Trainer Björn Feldberg, der optimistisch ist: „Klar sind wir angespannt, aber wir wissen, dass wir eine gute Mannschaft haben. Es wird eine 50:50-Partie.“

Cronenberger SC – SV RW Elfgen. Elfgen hat die ersten beiden Spiele verloren und daher, genau wie Cronenberg, keine Chance mehr auf den Aufstieg.

B-Jugend: ETB Schwarz-Weiß Essen – TuS Reuschenberg. Ähnliche Situation wie bei der A-Jugend des SCK: Reuschenberg muss am Sonntag in Essen gewinnen. Das ist für die Neusser allerdings eine Mammutaufgabe: Essen fertigte die bisherigen Gegner Budberg und Süchteln mit 5:0 und 13:2 ab und geht als haushoher Favorit ins Spiel.

C-Jugend: SC Kapellen – VfB Solingen. Etwas einfacher gestaltet sich die Lage für die C-Junioren des SCK: Im Grunde sind sie nach zwei deutlichen Siegen schon so gut wie sicher qualifiziert. Die Partie am morgigen Nachmittag (15 Uhr) könnte daher gleichzeitig zum gelungenen Saisonabschluss und zur Qualifikationsfeier werden. Solingen kämpft im Fernduell mit dem SV Straelen um den zweiten „Quali“-Platz.

OSC Rheinhausen – SVG Weißenberg. Weißenberg hat aus den ersten zwei Spielen nur einen Zähler geholt. Weil sich bei den C-Junioren pro Gruppe je zwei Teams durchsetzen, könnte das aber reichen. In Rheinhausen, das ebenfalls nur ein Remis sammelte, muss im Idealfall ein Sieg her. Gelingt das, muss die SVG gleichzeitig darauf hoffen, dass der KFC Uerdingen im Parallelspiel gegen Rhenania Hochdahl nicht verliert. Spielt Weißenberg hingegen selber nur Unentschieden, müsste Uerdingen mit zwei Toren Vorsprung gewinnen, damit die Neusser den Sprung schaffen.

FSV Duisburg – SG Kaarst. Für Kaarst zählt in Duisburg nur ein Sieg. Gelingt der beim Tabellenführer, wäre die SG sicher mit dabei. Dass ein Unentschieden reicht, ist hingegen nur in der Theorie möglich.

TSV Norf – Ratingen 04/19. Für Norf war diese „Quali“-Gruppe eine Nummer zu groß. Nachdem es in Kleve und Lowick jeweils herbe 0:7-Niederlagen setzte, geht es nun im abschließenden Spiel gegen Ratingen nur darum, sich so gut wie möglich aus der Affäre zu ziehen.