Namen und Nachrichten

Es ist wie in jedem Jahr: Wenn die Stadt Neuss vom Schützenfestfieber befallen wird, lässt sich auch das Fußballprogramm im Kreis Neuss davon anstecken. Traditionell gibt es am letzten August-Wochenende massig Spielverlegungen. ARAG-Cup wartet: Kevin Ach (TuS) Doppelpack für Christoph Gaudian -->

Es ist wie in jedem Jahr: Wenn die Stadt Neuss vom Schützenfestfieber befallen wird, lässt sich auch das Fußballprogramm im Kreis Neuss davon anstecken. Traditionell gibt es am letzten August-Wochenende massig Spielverlegungen. ARAG-Cup wartet: Kevin Ach (TuS) Doppelpack für Christoph Gaudian -->

Landesliga - 1.FC Kleve - VfR Neuss: Freitag, 19 Uhr; VfL Tönisberg - TuS Grevenbroich: Samstag, 17 Uhr. Bezirksliga - RW Lintorf - DJK Gnadental: Samstag, 15 Uhr; SV Glehn - Agrupacion Asturiana: Freitag, 19 Uhr); Kreisliga A: VfL Jüchen/Garzweiler - SG Neukirchen/Hülchrath: Donnerstag, 19 Uhr; SV Bedburdyck/Gierath - BV Weckhoven, RS Horrem - SC Grimlinghausen: beide am Freitag, 19 Uhr; SVG Weißenberg - Holzheimer SG, SV Rosellen - TuS Reuschenberg: beide Samstag, 15 Uhr.

Das Bezirksligaspiel zwischen Aufsteiger TuS Grevenbroich II und der Sparta aus Bilk findet entgegen anders lautender Ankündigungen nun doch am Sonntag um 15 Uhr im Schloss-Stadion statt.

Die Bezirksligen im Fußballverband Niederrhein entwickeln sich immer mehr zum Auffangbecken für altgediente Bundesliga-Profis. Drei Altlasten der deutschen Eliteklasse machten am ersten Spieltag der neuen Saison bereits von sich reden. Beim 5:3-Sieg von Aufsteiger TuS St. Hubert über den VfB Korschenbroich war Jörg Neun (35 Jahre alt/329 Bundesliga-Spiele für Borussia Mönchengladbach und den MSV Duisburg) einer der besten Spieler beim TuS, erzielte ein Tor. Ebenfalls in die Torschützenliste durfte sich Richard Cyron (36/61 BuLi-Spiele für den Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf) eintragen. Der ehemalige polnische Nationalstürmer traf beim 3:2-Sieg seines FC Hochdahl gegen Türkgücü Ratingen. Geradezu jugendlich erscheint dagegen Mario Tolkmit . Der 30-Jährige schaffte das, was ihm in 68 Bundesligaspielen für Bayer Leverkusen und Fortuna Düsseldorf verwehrt blieb: Ein Tor. Dennoch kam sein neuer Klub VfB Langenfeld nicht über ein 3:3 gegenden VfB Hilden hinaus.

  • Arne Schmitz in seinem Chewbacca-Kostüm.
    „Solo: A Star Wars Story“ : Neusser Chew­bac­ca geht ins Ki­no
  • Damit ist’s erstmal vorbei: Die Fußballer
    Fussball : BV Weckhoven zieht die Reißleine
  • Schwere Zeiten für den TuS Grevenbroich:
    Bezirksliga : TuS Grevenbroich setzt Spieler vor die Tür

Zum Saisonauftakt in der Fußball-Kreisliga A Mönchengladbach hielt der VfB Hochneukirch tapfer das Fähnlein der Kreisvertreter in dieser Klasse. Als einzigem der drei Teams gelang der Truppe von Trainer Georg Krahwinkel ein Punktgewinn (1:1 bei den Sportfreunden Neuwerk II). Nun funkt der VfB S.O.S: Mit einem Minikader von nur 14 Kickern in die Spielzeit 2001/2002 gestartet schlug jetzt das Verletzungspech zu. Mit Holm Sinagowitz und Andreas Hurtz (beide Bänderanriss) fallen nun auch noch zwei Spieler einige Wochen verletzt aus. Macht summa summarum ein klägliches Häuflein von zwölf einsatzfähigen Hochneukirchenern. Für VfB-Geschäftsführer Dieter Oversberg allerdings kein Grund zur Sorge: "Früher waren kleine Kader alltäglich, jetzt müssen eben die jüngeren Leute in die Bresche springen."

An diesem Wochenende versuchen in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals zahlreiche Amateurklubs, den Bundesligisten das Leben schwer zu machen. Ein Kreis-Vertreter hat noch die Chance, sich für den Wettbewerb der Saison 2002/2003 zu qualifizieren. Es wird allerdings ein langer und harter Weg für den TuS Grevenbroich. Nächste Hürde: Die zweite Runde im ARAG Cup. Gegner ist am kommenden Dienstag um 19 Uhr im Schloss-Stadion die SSVg. Velbert.

Auch im Kreispokal steht die nächste Partie an: Ebenfalls am Dienstag um 19 Uhr erwartet B-Ligist SG Orken/Noithausen den favorisierten Landesligisten VfR Neuss. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Gustorf. Die spannenden Frage: Gerät die Truppe von Trainer Heiko Peschke gegen den hoch motivierten Underdog ins Straucheln?

Ein Brüderpaar sorgte am ersten Spieltag in der Kreisliga A für Furore. Rahman und Ali Arifor waren maßgeblich am deutlichen 12:1-Erfolg des BV Weckhoven über die Sportfreunde Vorst beteiligt. Ali traf drei, Rahman gar vier Mal. Dabei waren beide erst kurz vor Saisonbeginn zum BVW gestoßen. "Irgendwo aus Jugoslawien", lautete die eher vage Herkunftsbezeichnung, die Abteilungsleiter Ralf Sieberin erstaunten Ohren- und Augenzeugen mit auf den Weg gab. Wenn die Arafors ihre Tor-Quote beibehalten, dürfte es bald Anlass dazu geben, die Beiden näher vorzustellen...

Die Saison im Jugendfußball hat noch nicht begonnen, da sind schon die ersten Erfolge des heimischen Nachwuchs zu vermelden. Beim Schülerlager in Duisburg-Wedau präsentierte sich die Kreisauswahl der D-Junioren in guter Form. Das von Stützpunktrainer Winfried Noll betreute Team musste sich lediglich der Auswahl der Kreise Oberhausen und Bottrop mit 0:4 geschlagen geben. Gegen die Auswahl aus Moers gab es ein 1:1-Remis, die Kreise Essen Süd/Ost und Düsseldorf wurden jeweils mit 1:0 bezwungen. Folgendes Aufgebot schickte der Fußballkreis Neuss/Grevenbroich ins Rennen: Rene Griesbach, Christoph Hamacher (beide SG Kaarst), Bünyamin Kus (TuS Grevenbroich), Marcel Schulte-Berthold, Marcel Graus (beide VfL Jüchen/Garzweiler), Marc Rösgen, Bastian Becker, Jan Bresser, Simon Kozany (alle SC Kapellen), Christopher Callejon (TuS Hackenbroich), Björn Nußbaum (FC Delhoven), Yannick Schnitzler (1.FC Grevenbroich-Süd), Fatih Karabas (VfR Büttgen), Cedrick Ounda (BV Weckhoven), Thomas Schellenberg (DJK Hoisten) und Niklas Jerzenbeck (SVG Weißenberg).

Die Torjäger der Landesliga, Gruppe 2: 3 Treffer - Raddouane Elgharbi (SV Mannesmann); 2 Treffer - Toni Fernandez (SC Kapellen), Michael Lurz (VfL Tönisberg); 16 weitere Spieler mit je 1 Treffer .

Die Torjäger der Bezirksliga, Gruppe 1: 2 Treffer - Thomas Körner (FC Monheim), Oliver Romrig (FC Hochdahl); 20 weitere Spieler mit je 1 Treffer .

Die Torjäger der Bezirksliga, Gruppe 5: 3 Treffer - Franco Vasile (RW Venn); 2 Treffer - Christoph Gaudian (SG Kaarst), Peter Vieten (Polizei SV Mönchengladbach); 19 weitere Spieler mit je 1 Treffer

Die Torjäger der Bezirksliga, Gruppe 6: 2 Treffer - Dirk Claaßens (VfR Krefeld), Murat Eyüpoglu, Dirk Tauchert (beide TuS St. Hubert); 22 weitere Spieler mit je 1 Treffer.

Die Torjäger der Kreisliga A: 4 Treffer - Rahman Arifor (BV Weckhoven); 3 Treffer - Ali Arifor (BV Weckhoven); 2 Treffer - Marco Classen (SC Grimlinghausen), Miguel Sueiro (TuS Reuschenberg), Yilmaz Cetin (FSV Vatan), Robert Thomas (BV Weckhoven); 25 weitere Spieler mit je 1 Treffer . geh/leu