1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Nachwuchs der Crash Eagles Kaarst im Erfolgsrausch

Skaterhockey : Eagles-Nachwuchs im Erfolgsrausch

Während sich die Schülermannschaft der Kaarster in Rostock den DM-Titel holte, feierte die Jugend daheim den Gewinn der NRW-Meisterschaft. Die Jugend kann am Wochenende in Düsseldorf in Sachen DM nachlegen.

Während die Bundesliga-Spieler der Crash Eagles nach beendeter Saison schon länger die Beine hochlegen können, ist der Skaterhockey-Nachwuchs aus Kaarst noch schwer aktiv – und das sehr erfolgreich. Nachdem die Schülermannschaft erst kurz zuvor den NRW-Titel geholt hatte, legte sie am Wochenende in Rostock mit einem 3:2-Finalsieg gegen die Duisburg Ducks die Deutscher Meisterschaft nach. Und als wäre das nicht schon genug des Guten, kam auch noch der NRW-Titel für die Jugendmannschaft hinzu.

Auf dem Weg zum DM-Titel setzten die Kaarster gleich im ersten Spiel ein Ausrufezeichen. In Gruppe B schlugen sie Gastgeber Rostocker Nasenbären klar mit 4:1 und tankten Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben. Diese wurden dann auch prompt erledigt. Dank Siegen gegen die Red Devils Berlin (8:3) und Augsburg (12:1) zogen die Jungadler als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dort stand tags darauf das Match gegen die Bissendorfer Panther an, die sogar in Führung gingen und die Crash Eagles vor Probleme stellten. Doch die Kaarster bekamen die Kurve und gewannen noch 3:1. Im Finale waren die Ducks ein Gegner auf Augenhöhe, der seine Chancen effizient nutzte, während die Adler mehr Spielanteile hatten, aber viele Möglichkeiten liegenließen. Dennoch setzten sie sich 3:2 durch. Folgende Spieler bejubelten hinterher mit dem Trainerduo Jonas Heupel und Tom Küppersden den Titel: Ben Schlösser, Ben Thormählen, Kai Osburg, Ken Neumann-Rystow, Manuel Grune, Marlon Ansari, Matti Baumgarten, Max Burkhardt, Moritz Wannagat, Nerea Stellet, Neven Barackov, Oskar Baumeister, Richard Hergenröder, Tim Brauksiepe, Timo Püll und Vincent Powilleit, Christiano Ferreira.

  • Linksaußen Felix Böckenholt rückte in den
    Handball : A-Jugend des TSV tankt Selbstvertrauen
  • Trainer Maik Pallach lobt die Moral
    Handball : Gastspieler Grefer bester Werfer beim HSG-Sieg
  • NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) informiterte am
    NRW-Ministerpräsident Wüst : „Bilder wie vom Wochenende in Köln wird es und darf es nicht wieder geben“

Die Jugend der Eagles machte nach dem 15:6-Hinspielerfolg mit einem 13:5-Erfolg gegen die Commanders Velbert vor heimischem Publikum den NRW-Titel perfekt. Die Mannschaft von Trainer Marcus Drücker war von Anfang an spielbestimmend, in der dritten Minute eröffnete Max Wrede den Torreigen. Es folgten weitere Treffer von Moritz Schlüssel, Nico Scholten und Bennet Otten, so dass die Gastgeber das erste Drittel mit einer 4:2-Führung beendeten. Im zweiten Abschnitt legte Nico Scholten auf Vorlagen von Bennet Otten zwei weitere Treffer nach. Zudem traf Max Wrede doppelt, so dass die Adler am Drittelende mit 8:5 vorne lagen. Im letzten Drittel schwanden dann die Kräfte bei den Commanders Velbert, so dass Kaarst relativ leichtes Spiel hatte. Drei weitere Scholten-Treffer sowie die Tore von Malte Fonken und Moritz Schlüssel sorgten für den 13:5-Endstand. Beide Teams sehen sich schon am Wochenende wieder. Dann steht in Düsseldorf die Deutsche Meisterschaft der U16 an.