1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Musiker spielen für Schulen

Korschenbroich : Musiker spielen für Schulen

Klassik für den guten Zweck: Das garantieren der Lions Club Kaarst-Korschenbroich und der Rotary Club Kaarst-Korschenbroich jetzt zum zehnten Mal. Das Wohltätigkeitskonzert findet am 11. November im Gymnasium statt.

Die gemeinsame Leidenschaft für Musik steht im Korschenbroicher Gymnasium an der Don-Bosco-Straße im Vordergrund, wenn das bekannte Schumann Camerata Ensemble aus Düsseldorf mit dem Schulorchester und Sängern aus verschiedenen Korschenbroicher Chören die Aula zum Schwingen bringt. "Wir sind mit der Schumann Camerata zum zehnten Mal in Folge im Gymnasium für den guten Zweck zu Gast", freut sich Tilman Herriger (49) als Mitorganisator der Großveranstaltung. Und so rechnet der Notar aus Pesch auch in diesem Jahr wieder mit einem "vollen Haus".

Wenn das wohl anspruchsvollste und ungewöhnlichste Kammerorchester der Region am 11. November auf die Korschenbroicher Bühne zurückkehrt, dürfen sich die Musikfreunde wieder auf ein besonderes Projekt freuen. Im Vorjahr wurden 30 Gymnasiasten mit ihren Schlagzeugen in das Programm eingebunden, dieses Mal wird das Schulorchester des Korschenbroicher Gymnasiums unter der Leitung von Katharina Storck dabei sein.

Verstärkung gibt's zudem vom Schulchor und rund 20 talentierten Sängern aus verschiedenen Chören aus dem Stadtgebiet. "In einem mehrstündigen Workshop werden die Nachwuchsmusiker und Sänger auf das abendliche Konzert vorbereitet", spricht Tilman Herriger von einem Experiment. "Dabei stehen der Spaß und das musikalische Miteinander im Vordergrund." Die Proben leitet Matthias Bartsch, der in diesem Jahr sein Musikstudium erfolgreich abgeschlossen hat.

Das Konzertkonzept der beiden Service-Clubs gefällt Clemens Schuldt (28), der im Vorjahr direkt aus London mit dem renommierten Donatella-Flick-Preis im Gepäck zum Konzert angereist war. "Wir wollen kein Ensemble sein, das abgehoben von der Gesellschaft klassische Musik abspult, sondern wir wollen Menschen für die Musik und das gemeinsame Musizieren begeistern", schwärmt er von der Nähe zum Publikum.

Möglich wird das zehnte Konzert dieser Art erst durch das erfolgreiche Zusammenwirken von Lions und Rotariern. "Zugunsten der Schulen in Kaarst und Korschenbroich konnten wir allein 60 000 Euro als Spenden ausschütten", so Herriger. Dabei hat er die jeweilige Förderung der mitwirkenden Studenten und Schüler nicht eingerechnet. In diesem Jahr sollen übrigens die beiden Realschulen von dem Konzerterlös profitieren. "Wir wollen das Geld nicht einfach überweisen, sondern fordern die Schüler erstmals auf, sich mit Projekten um die Förderung zu bewerben."

(NGZ)