1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Mühsamer Auswärrtssieg für Bayer Dormagen gegen TuS Opladen

2. Handball-Bundesliga : Dormagen müht sich gegen Opladen zum Auswärtssieg

Im Lager des TSV Bayer Dormagen war niemand zufrieden mit der Vorstellung beim Drittligisten Opladen, auch wenn am Ende ein knapper Erfolg stand. Schon am Mittwoch steht der nächste Test an.

Bislang lief es ziemlich rund für die Zweitliga-Handballer des TSV Bayer Dormagen in der Vorbereitung auf die neue Saison. Unter dem neuen Trainer Matthias Flohr hatte es am vergangenen Mittwoch sogar einen Testspielsieg beim Ligakonkurrenten HSG Nordhorn-Lingen gegeben. Am Wochenende erfolgte dann die Ernüchterung. Zunächst setzte es am Freitag in einem inoffiziellen Trainingsspiel gegen die Ukrainer von HC Motor Zaporozhye eine 27:34-Niederlage. Am Samstag folgte dann beim Drittligisten TuS Opladen zwar ein 34:32 (23:19)-Sieg, mit dem allerdings niemand zufrieden war. „Wir stecken mitten in der Vorbereitung auf die Saison, da kommt eine solch sicher nicht überzeugender Auftritt schon mal vor. Ich erwarte aber ein Mindestmaß an Leistung“, sagte Flohr. „Wir haben zu viele Zweikämpfe in der Abwehr verloren und im Angriff nicht gewonnen.“ So erkannten die Gastgeber plötzlich ihre Chance und gingen sogar 28:27 in Führung. Verlieren wollte der TSV freilich nicht und drehte die Partie in der Schlussphase noch. Nach einem freien Sonntag geht’s am Montag weiter. „Dann werden wir natürlich das Spiel in Opladen aufarbeiten. In der nächsten Begegnung am Mittwoch bei den Bergischen Panthern wollen wir uns jedenfalls wieder deutlich stärker präsentieren“, betonte Flohr. Mit welchem Personal ist noch unklar. Denn Ole Klimpke bekam gegen HC Motor einen Schlag auf die Hand. Ein Pferdekuss verhinderte das Weiterspielen von Aron Seesing. Jaka Zurga und Jan Reimer, der in Opladen wieder kurz spielen durfte, befinden sich noch im Aufbautraining. Krankheitsbedingt fehlte Alexander Senden. Christian Simonsen, der lange gegen die Ukrainer im Tor stand, war aus Studiengründen am Samstag verhindert.

TSV-Tore: Reuland (10), Karvatski (4), Rehfus (3), I. Hüter (3), Reimer (1), Grgic (2), P. Hüter (5), Sterba (3), Seesing (1), Steinhaus (1), Pauli (1)