1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Motocross: Auf vertrautem Geläuf in Tensfeld gibt MSC Grevenbroich Gas

Motocross : Auf vertrautem Geläuf gibt der MSC Vollgas

Stefan Ekerold fährt als bester Grevenbroicher in Tensfeld auf Platz fünf der Tageswertung. Vereinskollege Gianluca Ecca hadert mit kleinen Fehlern.

Den ersten Lauf zur ADAC MX Master im Oberbergischen Bielstein hatten die Motocross-Piloten des MSC Grevenbroich noch auf relativ hartem und für sie ungewohntem Untergrund ausgetragen müssen. Das zweite Rennen der renommierten und sogar hochdotierten Serie fand beim MSC Tensfeld in Schleswig Holstein aber wie an heimischer Königshovener Höhe in Gustorf auf Sand statt. Diesen „Elfmeter“ nutzten die Teilnehmer aus der Schlossstadt entschlossen.

Die oft zähe Qualifikation für die Hauptrennen war Formsache. Dort zeigte sich Stefan Ekerold mit seinen Platzierungen elf, sieben und vier, die ihn in der Tageswertung auf den fünften Platz brachten, sehr zufrieden „Das ist eine Belohnung für mich und das ganze Team.“ In der Gesamtwertung belegte er damit Rang sechs. Nach einer vierwöchigen Rennpause will er auf der Sandstrecke in Dreetz (Brandenburg) wieder angreifen. Auch Gianluca Ecca, für den bereits der Deutsche Meistertitel in der Klasse MX2 (250ccm) zu Buche steht, vermochte im mit internationalen Topfahrern gespickten Fahrerfeld mit Gesamtrang 14 zu leben, haderte aber mit vielen kleinen Fehlern und einem schlechten Start im ersten Wertungsrennen. „Da war ich ziemlich weit hinten und habe mich dann noch auf den 14. Platz vorgearbeitet.“ Im dritten Wertungsrennen war er zwischenzeitlich sogar auf Rang drei aufgetaucht, musste indes wie schon im zweiten Durchgang kurz zu Boden und verabschiedete sich damit aus dem Vorderfeld. „Mit den Plätzen 14, 16 und zwölf bin ich im Großen und Ganzen aber zufrieden. Mein Ziel ist es, konstant in den Top 10 zu fahren.“

  • Stefan Ekerold war in Bielstein der
    ADAC Masters-Serie : Motocross-Piloten aus Grevenbroich sind zurück
  • Wusste sich in seiner ersten Saison
    Motocross : MSC-Piloten mischen in der Weltelite mit
  • Großen Sachschaden verursachte ein Feuer auf
    Helfer wurden noch mehr alarmiert als 2019 : Feuerwehr Grevenbroich meldet Rekord-Einsatzjahr

Im Gegensatz zum Wettkampf vor zweieinhalb Wochen in Bielstein schaffte es Paul Ullrich zwar in die Hauptrennen, blieb aber ohne Punkte. Sein Teamkollege Vincent Gallwitz ist aufgrund einer Verletzung erst wieder in Dreetz am Start. Die Tageswertung der Masters in Tensfeld gewann abermals Max Nagl, der auch die Gesamtwertung vor dem Franzosen Jordi Tixier anführt. In Grevenbroichern ist Nagl seit seinen Auftritten beim Vier-Stunden-Rennen im Winter bestens bekannt. Darüber hinaus schätzt der Teamweltmeister von 2012 die Königshovener Höhe als Trainingsrevier.