Tennis: Morgen in Düsseldorf droht die nächste Niederlage

Tennis : Morgen in Düsseldorf droht die nächste Niederlage

"Jetzt müssen wir alles daran setzen, um in Düsseldorf zu punkten", sagt Dietmar Skaliks mit Blick auf die dritte Bundesliga-Partie des TC Blau-Weiss Neuss, die morgen um 11 Uhr im Rochusclub am Rolander Weg beginnt.

Doch das wird schwer genug, selbst dann, wenn den Neussern zusätzlich zu dem gestern eingesetzten Quartett auch noch Flavio Cipolla zur Verfügung stehen sollte. Vor allem dann, wenn die Düsseldorfer die gleiche Formation wie gestern aufbieten sollten. Da fegt nämlich die spanisch-niederländische Kombination Pablo Andujar, Albert Montanes, Igor Sijsling – immerhin die ersten drei der Düsseldorfer Nennungsliste – und Jesse Huta Galung Aufsteiger TC Bruckmühl-Feldkirchen mit einem glatten 6:0 von der Asche.

Dem Rochusclub kam allerdings zugute, dass die Gäste in Person des Chilenen Paul Capdeville und des Kroaten Damir Dzumhur zwei Nicht-EU-Ausländer aufgeboten hatten, von denen laut Wettspielordnung nur einer spielberechtigt ist. Kroatien ist allerdings seit 1. Juli Mitglied der EU, trotzdem kam Düsseldorf so zu zwei kampflosen Punkten im Einzel und im Doppel.

(-vk)
Mehr von RP ONLINE