Mit Eigeninitiative ins Internet

Herrenshoff. Nachdem der Computer in der Katholischen Grundschule Herrenshoff schon seit langem als sinnvolles und ergänzendes Werkzeug und Bildungsmedium im Unterricht genutzt wird, hat nun Dank tatkräftiger Unterstützung, vor allem durch die Eltern Anne und Horst Dresen sowie durch den Schulpflegschaftsvorsitzenden Bernd Klapdor, die Grundschule auch den Zugang ins "world wide web" geschafft.

Herrenshoff. Nachdem der Computer in der Katholischen Grundschule Herrenshoff schon seit langem als sinnvolles und ergänzendes Werkzeug und Bildungsmedium im Unterricht genutzt wird, hat nun Dank tatkräftiger Unterstützung, vor allem durch die Eltern Anne und Horst Dresen sowie durch den Schulpflegschaftsvorsitzenden Bernd Klapdor, die Grundschule auch den Zugang ins "world wide web" geschafft.

Das Kollegium arbeitet sich bereits in Fortbildungsveranstaltungen in die Thematik ein. Bei der Verwirklichung dieses Projektes war es hilfreich, dass der Schule der Internetzugang kostenlos zur Verfügung gestellt wurde und auch in Zukunft keine Nutzungskosten anfallen. Viele Grundschulkinder haben bereits begeistert die Vorteile des Internets genutzt.

So haben sie die Erfahrung gemacht, dass die Informationssuche im Internet, auch zu Themen des Unterrichts, bestechende Möglichkeiten bietet, die manches Lexikon und viele Schulbücher nicht erreichen können. Gespannt warten die Kinder darauf, Briefpartnerschaften über E-Mail aufzunehmen und so Infos auszutauschen oder mit anderen Schulen gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Auch die weiteren Ziele sind schon ins Auge gefasst: Neben der Erstellung einer schuleigenen Homepage sollen alle Klassenräume miteinander vernetzt werden, damit so ein direkter Zugriff auf das Internet ermöglicht wird.