1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Missbrauch: Haftstrafe für Nachhilfelehrer

Korschenbroich : Missbrauch: Haftstrafe für Nachhilfelehrer

Ein Korschenbroicher hat sich an zwei Mädchen vergangen – und wird zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Ein Korschenbroicher hat sich an zwei Mädchen vergangen — und wird zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Zu fünf Jahren Gefängnis hat das Landgericht Düsseldorf gestern einen 58 Jahre alten Nachhilfelehrer aus Korschenbroich verurteilt. Er hatte gestanden, zwei seiner Schülerinnen — neun und elf Jahre alt — monatelang missbraucht und dabei gefilmt zu haben, sobald sie zum Mathematikunterricht zu ihm kamen. Als eines der Mädchen einer Freundin davon erzählte, wurden die Taten des Angeklagten bekannt. Durch sein Geständnis hatte er den Opfern immerhin eine Aussage erspart. Zudem darf der Angeklagte laut Urteil fünf Jahre lang keine Kinder und Jugendlichen unterrichten. "Es ist eine angemessene Strafe, sie geht über das von der Staatsanwaltschaft geforderte Urteil hinaus", erklärt der Neusser Rechtsanwalt Tim Kamphoff, der eines der beiden Mädchen als Nebenkläger vor Gericht vertrat. Die Staatsanwaltschaft hatte zum Prozessauftakt am vergangenen Montag eine Haftstrafe von viereinhalb Jahren gefordert. Kamphoff ist erleichtert, dass den beiden Mädchen eine Zeugenaussage im Gerichtssaal erspart blieb. Unter anderem wurde beiden Opfern eine Schmerzensgeldzahlung von 25 000 Euro zugesprochen.

Zum Hintergrund: In einer Nachhilfeschule in der Region kam es im vergangenen Jahr — von April bis Dezember — zu einem handfesten Missbrauchsskandal. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hatte deshalb einen Nachhilfelehrer aus Korschenbroich angeklagt. Das Landgericht hatte für das Verfahren zunächst vier Verhandlungstage angesetzt, die Urteilsverkündung sollte am 6. August erfolgen. Nach dem der Angeklagte bereits am ersten Verhandlungstag den Kindesmissbrauch in vollem Umfang gestanden hatte, fällten die Richter bereits gestern das Urteil. Für sie war er in 16 Fällen schuldig. Schon im Vorfeld des Missbrauchsprozesses hatte das Landgericht Düsseldorf gegen den 58 Jahre alten Korschenbroicher Haftbefehl erlassen. Die Richter in Düsseldorf begründeten diesen Schritt mit "möglicher Wiederholungsgefahr".

Das Urteil wurde gestern nicht weiter kommentiert. Ob der Angeklagte in Revision geht, ist daher noch offen.

(wuk/-wi)