Minigolf: Der MGC Dormagen blieb hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Minigolf : MGC Dormagen bleibt hinter eigenen Erwartungen zurück

HMC Büttgen baut nach Traumstart stark ab.

Am dritten Verbandsliga-Spieltag lief es für die Minigolfer des MGC Dormagen-Brechten III nicht nach Plan. In Mönchengladbach reichte es in der Tageswertung für Platz drei (458 Schläge), hinter dem MSC Wesel (446) und Sieger KGC Mönchengladbach (443). Der MC 62 Lüdenscheid (465) und das Team des BGV Herten (482) schwächelten. Herten wartet somit weiterhin auf erste Saisonpunkte und liegt abgeschlagen hinter den Tabellenvierten aus Dormagen.

Für die Erstvertretung des HMC Büttgen lief es trotz eines Traumstarts in den dritten Landesliga-Spieltag ebenfalls nicht rund.  Nach Runde eins setzte sich der HMC mit 137 Schlägen an die Spitze, doch im zweiten Durchgang sackte die Leistung ab (145), so dass die Konkurrenten aus Kerpen gleich- und die Teams aus Paffendorf sowie Hagen sogar vorbeizogen. Der SGC Hagen setzte eine dominante Vorstellung fort und holte den Tagessieg (537). Dahinter entwickelte sich ein enger Kampf um die Podestplätze, in dem der BGSV Kerpen triumphierte (562). Auch eine 131 Büttgens im Schlussdurchgang konnte daran nichts mehr ändern, der HMC musste sich mit Rang drei begnügen (565). Der BGC Paffendorf landete auf Platz vier (572), Gastgeber BSC Ennepetal kam nicht über den letzten Rang hinaus (588). Zwei Spieltage vor Saisonschluss befinden  sich die HMC-Minigolfer auf Tabellenrang drei, beim Heimspiel am 26. Mai hoffen die Büttgener, Boden auf Spitzenreiter Hagen gut zu machen.

Die Büttgens Zweitvertretung beendete den dritten Bezirksliga-Spieltag (Staffel vier) ebenfalls mit gemischten Gefühlen. Auf der eigenen Anlage gelang den Gastgebern lediglich Platz vier (527 Schläge), der gut aufgelegte MGC Rheinhausen trat mit der Stärke einer Heimmannschaft auf und siegte mit 517 Schlägen. Besser als für die HMC-Zweitvertretung lief es für Büttgens „Dritte“ in Staffel drei, die bei fiesem Schauerwetter in Wesseling auf die Bahnen ging. Nach einer eher schwachen Auftaktrunde (140) steigerte sich der HMC Büttgen III in den folgenden Runden (118, 115, 119) und wurde hinter dem dominierenden BGC Wesseling (472) Tageszweiter (492). Beide Kreisligamannschaften des BGC Dormagen waren auf der Hackenbroicher Anlage aktiv: Die BGC-Erstvertretung belohnte sich mit Platz zwei (355) hinter dem KGC Mönchengladbach (324), Dormagens „Zweite“ wurde Dritter (356).

Mehr von RP ONLINE