Bahnengolf : Minigolfer greifen nach Titeln

Der MGC Dormagen-Brechten startet am kommenden Wochende in die Ligasaison.

Die Minigolfer des MGC Dormagen-Brechten starten mit drei Mannschaften in die neue Bundesligasaison. Neben zwei Herrenmannschaften stellt sich auch Dormagens Damenteam der überregionalen Konkurrenz.

Die erste Herrenauswahl hofft, an den Erfolg vergangener Jahre anzuknüpfen. Nach zwei dritten Plätzen wollen die Dormagener 2019 auf das Treppchen der Deutschen Meisterschaften zurückkehren. Der diesjährige Austragungsort kommt dem ersten Team entgegen, da die Herren bereits mit der Anlage in Witten vertraut sind.

Nach der abgeschlossenen Saisonvorbereitung und mehreren Vorbereitungsturnieren schaut das Team zuversichtlich auf die kommende Bundesligaspielzeit. Sollten sich die Anlaufschwierigkeiten des Vorjahrs nicht wiederholen, erwarten die Sportler, um den Ligatitel mitzuspielen. Die erste Mannschaft Dormagens setzt sich aus Patrick Bothmann, Sebastian Kube, Alexander Jasper, Alexander Junkermann, Robin Hettrich, Sebastian Heine und ihrem Betreuer Marco Meffert zusammen.

Die zweite Mannschaft des MGC hat sich den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga Nord als Ziel gesetzt. Hierbei können die Dormagener auf jahrelange Minigolferfahrung bauen, eine Reihe von Routiniers bildet den Rumpf des Teams. In der kommenden Saison müssen die Spieler um Kapitän Michael Neuland den Abgang ihres ehemaligen Leistungsträgers Oliver Wendling zum Ligarivalen Niendorfer MC nach Hamburg kompensieren. Dafür will sich Vorjahreszugang Matthias Schröder für den Seniorenkader empfehlen. In Michael Vogt, Ralf Belz und Andreas Wittke stehen Kapitän Neuland drei erfahrene Akteure zur Seite, deren Stärken auf dem Spielsystem Beton liegen. Harmonie konnte das Trio Neuland, Belz und Wittke bereits in der Vergangenheit beweisen, zwei Medaillen holten sie bereits mit dem Seniorenteam bei Deutschen Meisterschaften. Komplettiert wird die MGC-Mannschaft durch Stephan Bremicker und Gerno Grapengeter, die ihre langjährige Erfahrung als Spieler und Trainer an Nachwuchstalent Raphael Kuschel weitergeben, der in seine dritte Bundsligasaison startet.

Unter dem Motto „Tu es jetzt, manchmal wird aus später nie“, steht die Bundesligasaison der Damenmannschaft des MGC. Die Minigolferinnen schauen auf zwei erfolgreiche Jahre zurück, 2017 holten sie Bronze bei den Deutschen Meisterschaften. Die nächste Saison in der 1. Bundesliga Nord soll weitere Erfolge einbringen, die Teambesetzung bringt die notwendige Klasse mit. Für Dormagen-Brechten treten die amtierenden Europameisterinnen Anne Bollrich und Vanessa Peuker sowie die Kaderspielerinnen Maike Haupt, Susanne Bremicker und Rebecca Hoch an.

Die dritte Herrnmannschaft des MGC ist in der Verbandsliga NBV gemeldet, das Ziel ist der Klassenerhalt. Dormagens Wilfred Bemelmanns, Markus Hellwig, André Jänicke, Bernd Klann, Martin Lanfer, Holger Schwingen Miroslaw Michalski und Teamchefin Sonja Steinburg starteten mit einer Heimniederlage in die neue Saison. Die Seniorenmannschaft in der  Besetzung Michael Neuland, Stephan Bremicker, Andreas Wittke und Ralf Belz hofft, Erfolge bei den Westdeutschen- und den Deutschen Meisterschaften zu verbuchen.

Mehr von RP ONLINE