Mannschafts-Vierkampf des Kreispferdesportverbandes Neuss

Pferdesport : Reittalente beweisen ihre Vielseitigkeit

Kemi Koersgen und Antonia Lange holen sich die Kreismeistertitel beim Vierkampf des Kreispferdesportverbandes.

Axel Hebmüller liegt dieser Wettbewerb am Herzen. Am Vorabend zum neuen Chef des Reitercorps innerhalb des Neusser Bürger-Schützen-Vereins gewählt, ließ es sich der Vorsitzende des Kreispferdesportverbandes Neuss trotzdem nicht nehmen, beim Jugend-Mannschafts-Vierkampf dabei zu sein. Und das nicht nur, weil die reiterlichen Wettbewerbe auf Gut Mankartzhof ausgetragen wurden, dem Reitstall, den der Unternehmer gemeinsam mit seiner Frau Nicole an der Broicherseite in Kaarst betreibt.

„Mit Blick auf unsere Nachwuchsarbeit ist dieser Wettbewerb sehr wichtig,“ sagt Hebmüller, „vor allem, weil er den Teamgedanken fördert.“ Schließlich muss eine Mannschaft so unterschiedliche Disziplinen wie Schwimmen (50 Meter Freistil), Laufen (2000 Meter), Dressur- und Springreiten bewältigen. Es gibt auch Talente, die das im Alleingang schaffen. Antonia Lange zum Beispiel. Die 15-Jährige vom Neuss-Grefrather Reitclub holte sich durch gute Leistungen beim Schwimmen, Laufen und im Parcour den Kreismeistertitel der großen Tour (A-Niveau) und trug mit ihren Punkten nicht unerheblich dazu bei, dass das für den Grefrather Reitclub startende Team des Kamberger Hofes im Mannschaftswettbewerb Rang zwei hinter Titelverteidiger PSV Klitzenhof (Stacy Dappen, Kimberley Dappen, Laura Metzner, Elisa Eicker, 5841 Punkte) belegte. Antonia Lange, Julia Heinrich, Victoria Lange und Clara Bartels) brachten es zusammen auf 5805 Punkte und lagen so deutlich vor dem drittplatzierten RV Osterath (Juli Hnevsa, Chiara Behrens, Antonia Stecuk, Carina Krieg), die 5470 Punkte sammelten.

Ähnliche Talente stellte in der kleinen Tour (E-Niveau) Kemi Koersgen unter Beweis. Die 15-Jährige vom RV Uedesheim-Stüttgen beeindruckte schon mit ihren 37,1 Sekunden über 50 Meter Freistil und der mit 8:15 Minuten für die 2000 Meter lange Strecke schnellsten Laufzeit aller Starter. Das bescherte ihr im Verbund mit ihren Leistungen auf dem Pferderücken den Kreismeistertitel in der Einzelwertung mit insgesamt 5137 Punkten.

  • Pferdesport : Nachwuchsreiter messen sich im Vierkampf
  • Schwimmen : Klöcker schließt Mehrkampf-DM auf drittem Platz ab
  • Boxen : Ajrulais vierter Boxkampf endet im Krankenhaus

Den im Mannschafts-Vierkampf sicherte sich das Team RV Osterath III in der Besetzung Ida Tillmann, Lena Springmeier, Frederike Kurth und Alix von Borries mit 5410 Punkten vor der eigenen Zweitvertretung, die in der Besetzung Marianne Gründgens, Leonie Behrens, Anna Maspero und Elisa Schine nur zwei Punkte weniger auf ihrem Konto hatte. Dritte wurde der RC Gut Neuhaus Grevenbroich, für den Amelie Mertens, Jennifer Spicker, Lena Harf und Madlin Tillmann 5089 Punkte sammelten.

Mehr von RP ONLINE