Basketball: Mahir Solo ist trotz Niederlage stolz

Basketball: Mahir Solo ist trotz Niederlage stolz

Verkehrte Welt in Neuss: Während Tigers-Trainerin Janina Pils trotz des sechsten Sieges in Folge fast schon zerknirscht versprach, "wir werden bald auch wieder besser Basketball spielen", lobte Rotenburgs Coach Mahir Solo seine Mädels nach der 53:58-Niederlage über den grünen Klee: "Das war eines unserer stärksten und besten Spiele in dieser Saison." Den Bosnier störte dabei auch nicht, dass sein Team im letzten Viertel einen Sieben-Punkte-Vorsprung (48:41/33.) verspielte.

Der Erstliga-Absteiger war nach Pia Mankertz viertem Dreier mit einer 51:45-Führung (35.) in die Schlussphase gegangen, gab die letzten fünf Minuten jedoch mit 2:13 ab. Solo verließ die Halle trotzdem mit einem guten Gefühl: "Ich bin wirklich stolz, wie wir hier gespielt haben."

(sit)