1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Leichtathletik Samuel Claudy fliegt 7,28 Meter weit

Leichtathletik : Weiter Satz von Samuel Claudy

Leichtathletik: Tanja Spill geht ihr Rennen in Regensburg zu schnell an.

So langsam kommt die Leichtathletik-Saison doch noch ins Rollen – sofern bei Einladungswettkämpfen ohne Publikum davon die Rede sein kann.

Samuel Claudy setzte dabei schon mal ein Ausrufezeichen: Bei einem Einladungswettkampf in Wiesbaden flog der Weitspringer des TSV Bayer Dormagen in zwei Versuchen bis auf 7,27 und 7,28 Meter. Danach beendete er wegen Fußproblemen den Wettkampf, was ihm Rang zwei hinter dem mit 7,75 Metern überragenden Wiesbadener eintrug. „Für den Saisoneinstieg war das sehr gut,“ sagte Trainer Dirk Zorn, „deswegen haben wir aus Sicherheitsgründen nach zwei Sprüngen entschieden, den Wettkampf abzubrechen.“ Beim „Tag der Überflieger“ soll es für den 18-Jährigen am Sonntag in Essen nach Möglichkeit weiter gehen.

Nur bedingt gelohnt hat sich die Reise nach Regensburg für Tanja Spill. Die Dormagener Mittelstrecklerin ging ihr Rennen über 800 Meter zu schnell an (59,5 Sekunden für die ersten 400 Meter) und blieb mit ihrer Endzeit von 2:09,47 Minuten deutlich hinter ihren in einem Trainingswettkampf erzielten 2:05,27 Minuten zurück. Trainer Willi Jungbluth war trotzdem nicht unzufrieden: „Bei einem etwas defensiveren beginn sollte eine Zeit im Bereich von 2:02 Minuten möglich sein.“

Bei der LVN Athletics League, der virtuellen Wettkampfserie des Leichtathletikverbandes Nordrhein,, siegte Mehrkämpfer Jan Ruhrmann bei den Seniors, Eva Christmann und Paulina Majer wurden bei den Juniorinnen Zweite und Dritte.