1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Leichtathletik-DM Tanja Spill im Endspurt Vizemeisterin über 800 Meter

Dormagen : Tanja Spill wird im Endspurt Vizemeisterin

Dormagener Mittelstrecklerin muss sich bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig über 800 Meter der Frauen nur Titelverteidigerin Christina Hering beugen.

Was für ein Comeback – und das gleich im doppelten Sinne: Über ein Jahr war Tanja Spill verletzt, dann kam Corona und machte den Versuch der 25 Jahre alten Mittelstrecklerin im Trikot des TSV Bayer Dormagen, wieder Fuß zu fassen, gewiss nicht einfacher. Doch bei den Deutschen Meisterschaften im Braunschweiger Eintracht-Stadion war der Schützling von Trainer Willi Jungbluth auf die Sekunde top-fit – und sicherte sich hinter der erneut erfolgreichen Titelverteidigerin Christina Hering (LG Stadtwerke München) die Vizemeisterschaft über 800 Meter der Frauen.

Während Hering praktisch vom Start weg ihr eigenes Rennen lief und in 2:01,62 Sekunden gewann, schien Tanja Spill auf der Gegengeraden der zweiten Runde geschlagen: Auf der ungünstigen Innenbahn gestartet, wurde sie eingeschlossen und lief Gefahr, den Schlussspurt um die Medaillenplätze hinter Christina Hering zu verpassen. In der letzten Kurve war die Dormagenerin noch Fünfte – doch mit einem fulminanten Endspurt kämpfte sie Katharina Trost (LG Stadtwerke München, 2:02,27), Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler, 2:02,77) und Alina Ammann (TuS Essingen, 2:04,38) nieder und kam selbst der Titelverteidigerin noch einmal recht nahe.

Lohn der Anstrengung: Platz zwei in Saisonbestzeit von 2:02,07 Minuten. Bereits im Vorlauf am Samstag waren Hering und Spill aufeinander getroffen, da hatte die Münchnerin in 2:06,76 zu 2:07,17 Minuten ebenfalls die Nase vorn. Keine Chance auf einen Platz im Endlauf über 800 Meter der Männer hatte Spills Vereinskollege (und Freund) Fabian Spinrath: Ihm blieb in 1:54,74 Minuten nur Rang sechs im Vorlauf.