1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Leichtathleten aus Dormagen und Grevenbroich trotzen widrigen Bedingungen

Bayer Dormagen und TK Grevenbroich : Leichtathleten trotzen widrigen Bedingungen

Beim Läufertag im nordrhein-westfälischen Olfen zeigten sich die heimischen Leichtathleten starke Leistungen. Sie brachten nicht nur Medaillen, sondern auch Bestleistungen mit nach Hause.

Obwohl beim Läufertag im nordrhein-westfälischen Olfen die äußeren Bedingungen bei zehn Grad, Dauerregen und wechselnden starken Winden alles andere als günstig waren, präsentierten sich die Leichtathleten vom TSV Bayer Dormagen und vom TK Grevenbroich in guter Form. Es sprangen einige Bestleistungen und Siege heraus.

So wurde ein couragiertes Rennen der Dormagenerin Maxine Brune (U18) über die 400 Meter mit einem Hausrekord (59,24 Sekunden) und dem ersten Platz belohnt. Vereinskamerad Maurice Schwitalla (U18) schaffte über dieselbe Distanz immerhin die zweitbeste Zeit seiner Laufbahn, 53,49 Sekunden reichten zu Rang drei. Maxima Majer (U18) agierte über die 800 Meter clever: Bei starken Böen auf der Geraden versteckte sich die Dormagenerin im Windschatten und verbuchte am Ende als Siegerin eine Bestzeit (2:22,00 Minuten). Anna Olschowsky (W15) vom TSV lief bei ihrem dritten Platz über 300 Meter (43,19 Sekunden) ebenfalls Bestzeit.

Bayer-Athlet Jakob Daams (U18) sammelte erste Erfahrungen über die 3000 Meter (11:01,47 Minuten, Platz acht), die Hälfte der Strecke lief er allein im Wind und verlor viel Kraft. Kollege Marcus Dunkel (Männer) nutzte über dieselbe Distanz den Windschatten, bei seinem Angriff 800 Meter vor dem Ziel bremsten ihn die Böen aber aus: In 9:54,8 Minuten lief er auf Rang fünf. „Die Truppe hat sich gut behauptet und vor allem auf den Wettkampf gefreut. Das Wetter machte den Wettkampf hart und lehrte die jungen Athletinnen und Athleten, sich durchzusetzen“, sagte Coach Peter Kurowski. 

  • Zum Saisoneinstand schon schnell unterwegs: Tanja
    Leichtathletik : Tanja Spill ist zum Saisoneinstand so schnell wie nie
  • Alexander Senden traf fünfmal gegen Großwallstadt.
    2. Handball-Bundesliga : Bayer Dormagen in Großwallstadt chancenlos
  • Lynn Gramse ist erstmals dabei.⇥Foto: SCB
    Leichtathletik : Lynn Gramse will unter zwölf Sekunden bleiben

Lilli Schlösser, Sprinterin vom TK Grevenbroich, konnte in ihrem ersten 100-Meter-Rennen mit 13,34 Sekunden Platz eins erringen. Die erst 13-jährige Schloss-Städterin rangiert damit auf Platz 14 der deutschen Jahrgangsbestenliste. Über 80 Meter Hürden der Altersklasse W14 gab es direkt dreimal den TK Grevenbroich auf den vorderen Plätzen zu sehen. Isabel Seibert holte in 13,32 Sekunden den zweiten Platz, Lilli Schlösser in 13,36 Sekunden den dritten und Jette Zottmann in 13,77 Sekunden den vierten Platz. Das Trio wusste über die Hürden trotz des ebenfalls starken Gegenwindes zu gefallen.