1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Leichtathleten aus Dormagen und Grevenbroich erfolgreich

Leichtathleten aus Dormagen und Grevenbroich : Erfolge bei Regionsmeisterschaften

Einige Medaillen gab es für den TSV Bayer Dormagen und den TK Grevenbroich bei den Wettkämpfen in Solingen und Viersen. Über die 400 Meter Hürden trumpften die Aktiven aus Dornagen besonders auf.

Bei Meisterschaften der Leichtathletik-Region Mitte in Solingen (einzelne Disziplinen) und Viersen (Dreikampf) waren die Talente des TSV Bayer Dormagen und des TK Grevenbroich überaus erfolgreich unterwegs und brachten zahlreiche Treppchenplatzierungen mit.

In Solingen holten sich Kemi Körsgen (U18) und Maurice Schwitalla (U20) aus Dormagen die Titel über 400 Meter Hürden. Körsgen siegte in 66,53 Sekunden souverän, die TSV-Athletin hatte bereits bei den LVN-Meisterschaften triumphiert und war Sechste bei den Deutschen Meisterschaften in Rostock geworden. Schwitalla, der DM-Fünfte von Rostock, gewann in 57,10 Sekunden. Für den Dormagener war es der erste Wettkampf über die höheren Hürden, dieser gelang gut. Er verpasste nur um eine halbe Sekunde die Norm für die U20-DM. „Im Großen und Ganzen war es ein sehr gelungener Auftritt des Hürdenduos mit zwei Meistertiteln. Auch die schlechten Witterungsverhältnisse und starke Wechselwinde haben die beiden nicht aus dem Konzept gebracht“, sagte der mitgereiste TSV-Trainer Peter Kurowski.

  • Janis Beckers gegen den TV Emsdetten
    2. Handball-Bundesliga : Es bleibt sehr zäh für Bayer Dormagen
  • Linksaußen Felix Böckenholt rückte in den
    Handball : A-Jugend des TSV tankt Selbstvertrauen
  • Im Heimspiel gegen den TV Emsdetten
    2. Handball-Bundesliga : TSV erkämpft sich immerhin einen Punkt

In Viersen behauptete sich die TSV-Dreikämpferin Sara Christmann in der Altersklasse W13 in einem 46-köpfigen Feld als Vierte (1335 Punkte). Vereinskameradin Frederike Peters wurde Zwölfte (1239 Punkte). Darüber hinaus trugen Christmann und Peters noch einen erklecklichen Teil zum Sieg der U14-Mannschaft des LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (6357 Punkte) bei. Nur ganz knapp geschlagen geben musste sich auf Platz zwei der TK Grevenbroich mit 6307 Zählern. Schon mit einem deutlichen Abstand Dritter wurde der TLV Germania Überruhr (5897). Beste Grevenbroicherin war Lilly Ende, die mit 1450 Punkten Platz zwei der W13-Einzelwertung belegte. Janika Esser (1321) wurde Sechste. Emely Zorn holte in der W12 mit 1991 Punkten Bronze. Aber auch die TK-Jungs der Altersklasse U14 zeigten sich von ihrer besten Seite. David Lieven (M12) errang mit 1168 Punkten Platz zwei, Elias Müller (M13) wurde mit 1099 Punkten Vierter.