1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Landrat macht's den Schülern vor

Lokalsport : Landrat macht's den Schülern vor

Rund 7500 Schülerinnen und Schüler aus 47 Schulen im Rhein-Kreis Neuss beteiligten sich in diesem Jahr am Sportabzeichen-Wettbewerb, fast die Hälfte erfüllte in den Prüfungen die Bedingungen. Die Besten wurden jetzt mit Geld- und Sachpreisen ausgezeichnet.

Hans-Jürgen Petrauschke (54) wusste, wovon er sprach, als er jetzt den erfolgreichsten Teilnehmern am Sportabzeichen-Wettbewerb des Kreissportbundes (KSB) die Hand schüttelte. Schließlich hat der Landrat des Rhein-Kreises in diesem Jahr zum zehnten Mal erfolgreich die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen abgelegt.

Sie waren am sportlichsten: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (oben, 4. v.r.) und KSB-Vorsitzende Dagmar Schröder (sitzend rechts) zeichneten jetzt die Sieger im Sportabzeichen-Wettbewerb des Kreises aus. Foto: KSB

Doch das Sportabzeichen ist keineswegs nur etwas für ältere Herren. Sonst hätten sich wohl kaum 7 500 Schülerinnen und Schüler aus 47 Schulen am Erwerb dieser Auszeichnung versucht, 3 202 von ihnen sogar mit Erfolg. "Das waren sieben Schulen mehr als im vergangenen Jahr," rechnet Siegfried Willecke vor. Der KSB-Geschäftsführer sieht damit das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht: "Unser Ziel ist es, noch mehr Schulen und noch mehr Schüler zum Mitmachen zu bewegen."

KSB und Rhein-Kreis beschränken sich freilich nicht auf bloße Appelle, sie bieten auch Anreize. So erhielten alle beteiligten Schulen ein Sportset, für die Besten in den einzelnen Altersstufen gab es insgesamt 15 Geldpreise. Bei den Jüngsten teilten sich drei Grundschulkassen aus Herrenshoff, Frimmersdorf und Vorst die Preise. Die eifrigsten Abzeichensammler stellte die Grundschule Herrenshoff, an der 82 Prozent aller Schüler die Prüfung bestanden. Damit sicherte sie sich Platz eins vor dem Vorjahressieger, der Schule am kronenpützchen Dormagen, der Grundschule Frixheim, der Tannenbuschschule und der Richard-Schirrmann-Schule aus Neuss.

Bei den weiterführenden Schulen gingen vier der sieben Stufenpreise an das Norbert-Gymnasium Knechtsteden, weitere beste Klassen waren die 5c des Humboldt-Gymnasiums Neuss, die 7e der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Nievenheim und die Klasse 11 der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Grevenbroich.

(NGZ)