1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Landespreis für Jugendarbeit

Korschenbroich : Landespreis für Jugendarbeit

Für seine vorbildliche Jugendarbeit wird heute der Bezirksverband der Schützen ausgezeichnet. Über den Landespreis freut sich Bezirksbundesmeister Horst Thoren, Erfinder der Handpuppe Schützen-Willi, besonders.

Korschenbroich/Düsseldorf Er heißt Willi, hat blaue, freche Knopfaugen, abstehende Haare und Ohren. Willi ist der Sympathieträger der Schützen in Korschenbroich und Mönchengladbach. Und als Sympathieträger wird die Handpuppe auch heute Abend in der Bürgerhalle des Düsseldorfer Landtags im Blickpunkt stehen, wenn 500 Schützen und 150 Abgeordnete auf die Preisverleihung warten. Der mit 3000 Euro dotierte Landespreis für Schützenwesen wird erstmals vergeben – und das in drei Kategorien. Für die Kinder- und Jugendarbeit wird der Bezirksverband Mönchengladbach-Rheydt-Korschenbroich unter anderem für den Schützen-Willi, das Erzählbuch "Simsalabumm" und den Schützen-Krimi "MuTIG und der Königsvogel" ausgezeichnet.

Bezirksbundesmeister und Willi-Erfinder Horst Thoren sieht dem Abend mit Spannung entgegen. "Es ist schon toll, dass wir als Bezirksverband im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften den Preis erhalten", freut sich der stellvertetende Chefredakteur der Rheinischen Post Thoren.

Für den Schützenchef aus Korschenbroich ist das Anerkennung und Motivation zugleich. Und das ausgelobte Preisgeld von 3000 Euro wertet er als "angenehmen Nebeneffekt"."Das Preisgeld hilft uns, zielgerichtet unsere Projekte fortzusetzen", stellt er zufrieden für den Bezirksverband fest. Hier spricht Horst Thoren neben der historischen Arbeit speziell die Kinder- und Jugendförderung in der Region an.

Der Korschenbroicher weiß genau, dass der Bezirksverband junge Menschen nur für das Brauchtum begeistern kann, wenn er neue Wege wählt. Das hat Horst Thoren bereits vor einigen Jahren gemacht – mit dem Schützen-Krimi "MuTIG und der Königsvogel" und dem Erzähl-Buch "Simsalabumm", das Jung und Alt mit dem Zauberer Magiefix in die Welt von Kirmes, König und Schützenfest entführt.

"Wer junge Menschen ansprechen will, muss in ihre Erlebniswelt einsteigen", sagt der engagierte Schützenchef, der mit seinem Kinder- und Jugendprojekt auf vielfältige Resonanz stößt und dafür gesorgt hat, dass alle Kindergärten in Korschenbroich und Mönchengladbach eine Grundausstattung mit Schützenbüchern bekommen haben und viele Schützenvereine mittlerweile sogar auf Kindergarten-Tour gehen.

Mit einem Großen Zapfenstreich beginnt der Parlamentarische Abend für das Schützenwesen heute um 20 Uhr. "Über 650 Gäste haben ihr Kommen zugesagt", weiß Veranstaltungskoordinator Ralph Peters. Er richtet den Abend,der seine Premiere 2008 hatte, für das Familienministerium aus. Die Preisvergabe behält sich Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg vor. Er wird den Preis an Bezirksbundesmeister Thoren, Jungschützenvorsitzenden Frank Jöris und den Archivar Klaus Cörstges überreichen.

(NGZ)