Landesliga-Kicker aus dem Rhein-Kreis in einer Gruppe

Fußball: Fußball: Verband gibt Einteilung der Gruppen bekannt 

In der am 12. August beginnenden Landesliga-Saison kicken die drei Fußball-Landesligisten SC Kapellen, VfL Jüchen/Garzweiler und Holzheimer SG in einer Gruppe.

(pas-) Der Fußballverband Niederrhein hat die Gruppeneinteilung der Verbandsspielklassen für die kommende Saison veröffentlicht, die am 12. August beginnen wird. Die heimischen Landesligisten SC Kapellen, VfL Jüchen/Garzweiler und Aufsteiger Holzheimer SG sind gemeinsam in der Gruppe 1 gelandet. Dort warten größtenteils die gleichen Konkurrenten, gegen die der SCK und VfL schon in der vergangenen Saison antraten. Neu sind im DSC 99, Cronenberger SC, FSV Vohwinkel und VfR Fischeln unter anderem alle vier Oberliga-Absteiger. Aufsteiger sind neben Holzheim der TVD Velbert und Teutonia St. Tönis. Da die Gruppe 1 mit 19 Teams besetzt ist, wird es in der Hin- und Rückrunde für alle Mannschaften jeweils einen spielfreien Termin geben.

In der Bezirksliga gehören die acht Vertreter des Fußballkreises Grevenbroich/Neuss zur Gruppe 1, in der sie auf Konkurrenz aus dem Düsseldorfer Raum treffen. Es starten der VdS Nievenheim, TSV Bayer Dormagen, SG Kaarst, DJK Gnadental, TuS Grevenbroich, FC Delhoven, SV Uedesheim und SV Bedburdyck/Gierath. Ob Absteiger Nievenheim nach dem Zerfall des kompletten Kaders in der Bezirksliga wirklich antritt, ist allerdings noch offen. Aufsteiger Teutonia Kleinenbroich (Kreis Mönchengladbach/Viersen) wurde in die Gruppe 3 eingeteilt und bekommt es mit Klubs aus Mönchengladbach und dem Grenzland zu tun.